AA

Gemeinschaftsurnengrab auf dem Lochauer Friedhof

Lochau. Nach der gemeinsamen Eucharistiefeier an Allerseelen fand die feierliche Segnung des neuen Gemeinschaftsurnengrabes bergseitig der Friedhofskapelle statt. Bürgermeister Xaver Sinz, der Künstler Hans Sturn, die Schauspielerin Renate Bauer und ein Trompeten-Duo des Musikvereines gaben dieser Feier mit Worten und Gedanken sowie musikalischer Begleitung den entsprechenden Rahmen.

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute bewusst für eine Urnenbestattung. Daher gibt es auf dem Lochauer Friedhof bei der Friedhofskapelle kaum noch freie Einzelurnengräber, und eine Erweiterung ist hier auch nur beschränkt möglich. Zudem wollen zahlreiche Alleinstehende nicht, dass nur ein bald verwahrlostes Grab an sie erinnert.

Für Bürgermeister Xaver Sinz war es deshalb ein persönliches Anliegen, in diesem Sinne mit einem Gemeinschaftsurnengrab frühzeitig Vorsorge zu treffen und damit auch auf die Wünsche aus der Bevölkerung zu reagieren. Theologisch begleitet durch Pfarrer Gerhard Mähr wurde die Idee dieses „Gemeinschaftsgrabes“ im Freibereich bergseitig der Friedhofskapelle umgesetzt. Mitarbeiter des gemeindeeigenen Wirtschaftshofes, die Baufirma Stephan Schnetzer, die Steinmetzmeister Norbert und Katja Troy und der heimische Künstler Hans Sturn schufen hier gemeinsam eine Grabstätte, einen kleinen Garten des ewigen Friedens, einen Ort der Besinnung und der Ruhe.

In einem wasserdichten, begehbaren Kellerraum finden rund 300 Urnen Platz. Mittelpunkt der schönen Anlage ist ein Grabstein mit einem Gartenmotiv in Freskotechnik, umgeben von vier Säulen, auf denen der Name sowie das Geburts- und Sterbejahr des Verstorbenen eingraviert werden können. Sitzbänke laden zum Verweilen im Gebete ein.

Gemeindereporter: Manfred Schallert

Landstr. 15, 6911 Lochau, Austria
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Lochau
  • Gemeinschaftsurnengrab auf dem Lochauer Friedhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen