AA

Gemeinsame Erlebnisse unter Wasser

Es finden viele gemeinsame Tauchgänge statt, auch in fernen Ländern, wie hier in Ägypten.
Es finden viele gemeinsame Tauchgänge statt, auch in fernen Ländern, wie hier in Ägypten. ©Verein
Seeteufel Koblach
Seeteufel Koblach II

Die Koblacher Seeteufel bieten für Mitglieder jede Menge unterschiedliche Tauchgänge an.

Koblach. Am 30. Dezember 1994 gründeten Oliver und Manfred Marczynski mit Herbert Holzer, Patrick Heinzle, Reinhard Mähr und Gerhard Häusle die “Seeteufel”. Im Jahr 1998 wurden die Seeteufel eine Sektion im Heeresportverein Vorarlberg. Mit knapp 60 Mitgliedern erfolgte am 17. November 2002 die offizielle Gründung als eingetragener Koblacher Verein. Zwei Jahre später eröffneten sie ihr Clubheim in der Mittelschule in Koblach, welches sie mit viel Liebe zum Detail einrichteten. Mittlerweile sind beim Verein unter Obmann Roman Rottenhofer 105 aktive und 70 passive Mitglieder dabei. Mit Oliver Marczynski und Michael Egle haben die Koblacher Seeteufel zwei erfahrene Tauchlehrer. Außerdem verfügen die Seeteufel über eine eigene Füllstation, bei der sie Nitrox, also mit Sauerstoff angereicherte Luft, zur Verringerung des Risikos der Taucherkrankheit, selbst mischen. Es stehen den Mitgliedern moderne Leihausrüstungen zur Verfügung.

Bereits zum fünften Mal veranstalteten die Seeteufel im August ihren jährlichen Kinder Wassergewöhnungskurs mit Schnuppertauchen im Vereinspool. Neben ihrem traditionellen Antauchen, dem Weihnachtstauchen und dem Schatztauchen versucht der Verein, “den Mitgliedern den Einstieg in den Tauchsport so gut wie möglich zu erleichtern”. Regelmäßige Clubabende und Weiterbildungen gehören genauso mit dazu wie die vielen angebotenen Tauchgänge, wie in Rorschach, in Goldach, in Überlingen, im Alten Rhein oder im Walensee. Vor jedem Tauchgang erfolgt ein “Body-Check”, also eine Kontrolle der Ausrüstungen von jedem Taucher. Nach dem “Briefing”, also den Erklärungen rund um den Tauchplatz, dem Tauchgang und den Hinweisen, was in einem Notfall zu tun ist, geht es in Kleingruppen aufgeteilt in das Wasser.

Die Tauchgänge bieten einiges an Erlebnissen, “so schaut beispielsweise jeder Bereich des Alten Rheins unter Wasser anders aus mit seinen Naturschauspielen.” Beliebte Tauchrundgänge sind die Besichtigungen von alten Wracks, wie der Jura, welche in 38 Meter Tiefe im Bodensee liegt und mit seinen archäologischen Sehenswürdigkeiten besticht. Auch das Nachttauchen hat einen großen Reiz und wird vom Verein auch für Anfänger immer wieder mit Begleitung angeboten.

Wer die Faszination Tauchen in fernen Ländern kennenlernen möchte, dem empfiehlt Oliver Marczynski, zuvor im Lande bei qualifizierten Tauchlehrern eine Ausbildung zu absolvieren. “Denn einerseits ist die Qualität sehr hoch, da die Ausbildungen unter härteren Bedingungen zu absolvieren sind, und andererseits kann man danach seine Tauchgänge im Urlaub genießen, ohne dass erst einige Urlaubstage für das Erlernen draufgehen.” Nähere Infos unter www.seeteufel.info

Umfrage: Was gefällt Ihnen bei den “Seeteufeln”?

Roman Rottenhofer (55), Obmann:Mir gefallen die super Kameradschaft, die uns Taucher bei den Seeteufeln verbindet und die tolle Zusammenarbeit im Verein. Hier sind viele Menschen, die gemeinsam mit viel Engagement ein Ziel verfolgen. Das Schöne ist, gemeinsam mit Freunden eine andere Welt zu entdecken.

Michael Egle (38), Vize-Obmann undTauchlehrer:Ich habe hier die letzten Jahre viele tolle Freunde gefunden. Das Schöne am Tauchen ist für mich, dass ich vom Alltagslärm in ein ruhiges Medium eintauchen und einfach davon schweben kann. Es ist sehr spannend zu erleben wie Menschen die noch nie vorher getaucht sind, Ihren ersten Schnuppertauchgang erleben.

Oliver Marczinsky (38), sportlicher Leiter und Tauchlehrer:Es ist egal, woher man kommt, und was man im Leben ist, bei uns ist jeder ein toller Vereinskollege. Als Kind wollte ich immer Astronaut werden, und mit der Taucherei habe ich mir einen Teil dieses Kinderwunsches erfüllt. Im Wasser fällt alles, was einem im Leben belastet ab und man bekommt den Kopf frei.

Factbox:Gründungsdatum der Seeteufel 30.12.1994Seit 1998 Sektion im Heeressportverein und seit 2002 eingetragener Verein.11 Jahre ist das jüngste, und 66 das älteste Mitglied.Der Verein hat eine Füllanlage mit einem Dräger 400 l/min Kompressor mit der Möglichkeit bis Nitrox 40 zu mischen.4 mal 8 Meter ist der eigene Vereinspool, der zu den verschiedenen Veranstaltungen aufgestellt werden kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Gemeinsame Erlebnisse unter Wasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen