AA

Gemeindevertretung Schnifis löst sich auf

Gemeindechef Andreas Amann hat mit 31. Mai dieses Jahres seinen Rücktritt angekündigt.
Gemeindechef Andreas Amann hat mit 31. Mai dieses Jahres seinen Rücktritt angekündigt. ©VN/Hofmeister
Paukenschlag nach zähen Verhandlungen in Schnifis: Die derzeit aus den Listen ÖVP und Ortsliste mit acht sowie dem Team Schnifis mit vier Gemeindemandataren im Rathaus vertretenen Fraktionen sollen zu einer Einheitsliste verschmelzen.


Neuwahlen im September
„Neben der Arbeit in einer gemeinsamen Liste ist es uns ein Anliegen, die BürgermeisterNachfolge zu öffnen und die Möglichkeit einer Kandidatur nicht nur auf die jetzigen Mitglieder der Gemeindevertretung zu beschränken“, heißt es in einem Postwurf an alle Haushalte. Und weiter: „Für beide Anliegen ist es nötig, die Gemeindevertretung aufzulösen. Sie bleibt aber bis zur Auflösung der neuen Mandatare im Amt.“ Bei der Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung wünsche man sich „die Mitsprache aller Wahlberechtigten“. In einem ersten Schritt werde in einer Umfrage eine Liste mit Mandataren, die sich einer Wiederwahl stellen, sowie Platz für neue Namen an die Wahlberechtigten in Schnifis verteilt. „Auf Basis dieser Umfrage“ soll dann die gemeinsame Liste für die Gemeindevertretungswahl erstellt werden. Aus den Reihen der neuen Einheitsliste werde dann der neue Gemeindechef gewählt.

Ins Rollen gebracht hatte das Ganze der bisherige Gemeindechef Andreas Amann: Amann hatte mit 31. Mai dieses Jahres seinen Rücktritt angekündigt. Ab Juni führte Vizebürgermeister Gerhard Rauch interimistisch die Geschäfte.

VN/Anton Walser

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Gemeindevertretung Schnifis löst sich auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen