AA

Gemeindevertretung beschließt Petition gegen die Atomkraft

Die Lochauer Gemeindevertretung beschließt Petition gegen die Nutzung der Atomkraft.
Die Lochauer Gemeindevertretung beschließt Petition gegen die Nutzung der Atomkraft. ©Schallert

Lochau. Auch die Gemeindevertretung von Lochau hat in ihrer Sitzung am 29. März 2010 anlässlich der atomaren Katastrophe in Fukushima/Japan folgende Petition gegen die Nutzung der Atomkraft einstimmig beschlossen:

Die österreichische Bundesregierung, die Europäische Kommission, das Europäische Parlament sowie die Schweizer Bundesregierung sind im Sinne einer sicheren und zukunftsfähigen Energieversorgung aufgefordert

1. den europaweiten Ausstieg aus dem Betrieb von Kernkraftwerken und der Nutzung der Kernenergie mit allen politischen, juristischen und völkerrechtlichen Mitteln voranzutreiben;
2. dafür Sorge zu tragen, dass die noch in Betrieb befindlichen alten Kernkraftwerke umgehend vom Netz genommen und abgeschaltet werden;
3. sicherzustellen, dass keine neuen Kernkraftwerke mehr gebaut sowie in Bau befindliche einer anderen Nutzung zugeführt werden;
4. den Ausstieg aus der Atomenergie zu ermöglichen und alle energiepolitischen Maßnahmen zu setzen, die zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs und einem weiteren und raschen Ausbau erneuerbarer Energieträger auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene führen;
5. Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine mittelfristig vollständig nachhaltige, regionale und dezentrale Energieversorgung sicherstellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Gemeindevertretung beschließt Petition gegen die Atomkraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen