AA

Gemeinderat - Simmering: SPÖ neue Nummer eins

Die SPÖ hat in Simmering mit starken Zuwächsen den ersten Platz bei der Gemeinderatswahl erkämpft. Die Sozialdemokraten erzielten 46,25 Prozent, das ist um 5,99 Prozentpunkte mehr als 2015, und deklassierten die bisherige Nummer eins, die FPÖ.

Die Freiheitlichen sind jetzt Nummer zwei in Simmering. 17,17 Prozent bedeuten einen schmerzlichen Rückgang um 25,73 Prozentpunkte. Mit 29,08 Prozentpunkten liegt sie weit hinter der neuen Nummer eins. 15,04 Prozent der Wähler überzeugte die ÖVP. Die Volkspartei geht um 9,98 Prozentpunkte gestärkt aus der Wahl 2020 hervor.

Immerhin 5,8 Prozent erzielte das Team HC Strache im 11. Bezirk, wo man Ex-FPÖ-Chef Strache offenbar noch nicht abgeschrieben hat. Die Grünen blieben so gut wie gleich, die Ökopartei erlangte 5,43 Prozent. Die NEOS performten ebenfalls konstant, die Pinken kamen auf 3,95 Prozent. Die übrigen Listen kamen auf 6,37 Prozent.

In Simmering waren bei der Gemeinderatswahl 59 872 Personen wahlberechtigt. Die Beteiligung an der Urnenwahl war mit 38,49 Prozent niedrig. Angesichts der großen Zahl an ausgegebenen Wahlkarten ist dies aber ein vorläufiger Wert.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Berzirke und Grätzel - Wien Wahlen
  • Gemeinderat - Simmering: SPÖ neue Nummer eins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen