AA

Gemeindearzt Dr. Roland Kopf verabschiedet

Bgm. Gottfried Brändle überreichte Dr. Roland Kopf als Zeichen des Dankes ein Gemälde von Lothar Märk.
Bgm. Gottfried Brändle überreichte Dr. Roland Kopf als Zeichen des Dankes ein Gemälde von Lothar Märk. ©hellrigl
Verabschiedung von Dr. Roland Kopf

 

Altach. (HBR) Knapp 35 Jahre war Dr. Roland Kopf in Altach als Allgemeinmediziner tätig, seit 1984 bekleidete er zudem das Amt des Gemeindearztes. Den nunmehrigen Eintritt in den Ruhestand nahm die Gemeinde Altach zum Anlass, Dr. Roland Kopf im Rahmen einer kleinen Feier ein herzliches „Dankeschön“ für sein Engagement zu übermitteln. Bürgermeister Gottfried Brändle blickte bei seiner Laudatio auf ein schönes, konstruktives Miteinander. „Neben seinem Engagement für die Menschen in Altach und in der Region, leistete Dr. Roland Kopf einen wesentlichen Beitrag bei der Vorbereitung, dem Aufbau und der Entwicklung des örtlichen Sozialzentrums“, fand er anerkennende Worte vor Überreichung seines Geschenks, einem Gemälde von Lothar Märk mit der Darstellung des Kummenberges.

 

Zeit für Familie und Freunde

 

Alles Gute für seine Pension wünschten auch die Ärztekollegen Erich Scheiderbauer (neuer Gemeindearzt), Edith Ender, Erich Obwegeser und sein Nachfolger Werner Feuerstein. Auch Alfred Bargetz, der Leiter des Sozialzentrums, Maria und Reinhard Linder (Apotheke Altach), der Obmann des Krankenpflegevereins Markus Humml, Pflegeleiterin Brigitte Weiler-Würtinger sowie Vizebürgermeister Franz Kopf, die Gemeinderäte Kiki Karu, Elfriede Plangg, Kurt Hämmerle und Heribert Hütter erhoben auf den Neopensionisten das Glas. Dr. Roland Kopf, der mit Gattin Hannelore kam, freut sich indes auf mehr Zeit für seine Familie und Freunde und auf weiterhin viele Kontakte im Dorf, weniger auf medizinischem, als menschlichem Bereich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Gemeindearzt Dr. Roland Kopf verabschiedet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen