Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemeinde Lochau reagiert auf Vermüllung der Seeanlagen

Mit unübersehbaren Transparenten fordert die Gemeinde Lochau zur Sauberhaltung der Freizeitanlagen am See auf.
Mit unübersehbaren Transparenten fordert die Gemeinde Lochau zur Sauberhaltung der Freizeitanlagen am See auf. ©Schallert
Lochau. „Damit wir alle die Lochauer Seeanlagen unbeschwert genießen können. Bitte nimm  deinen Müll wieder mit. Danke.“ Mit großen Transparenten setzt die Gemeinde Lochau im Kampf gegen die Vermüllung der Freizeitanlagen am Bodenseeufer nun auf Bewusstseinsbildung.
Umweltkampagne für eine abfallfreie Zone am See

Kaum hat die warme Jahreszeit begonnen, häufen sich wieder die achtlos weggeworfenen und zurückbleibenden Abfälle in den Lochauer Seeanlagen vom Ruggbach über das Schwarzbad, den Hafen, die Panorama-Promenade am Kaiserstrand bis hin zum Strandbad. So mussten nach den ersten schönen Wochenenden allein im Bereich Schwarzbad jeweils weit über 100 Kilo Müll auf Kosten der Allgemeinheit eingesammelt und entsorgt werden. „Im letzten Sommer waren es nach einem Badewochenende manchmal bis zu 300 Kilo Müll, der hier einfach liegengelassen wurde“, so der Aufräumdienst vom Lochauer Wirtschaftshof.

Auf diese haltlosen Zustände sowie verärgerte Bürgeranrufe hat die Gemeinde jetzt unmissverständlich reagiert. Mit großflächigen Informationen wie „12.000 kg Müll pro Jahr muss aus den Lochauer Seeanlagen und den Abfalleimern entsorgt werden. 16.000 Euro kostet die Müllentsorgung.“ sollen die Besucher der Freizeit- und Erholungsanlagen am See aufgefordert werden, ihren Müll nach Spaziergängen, Badeaufenthalten oder Grillfesten wieder mitzunehmen.

Dazu Bürgermeister Xaver Sinz: „Wir sind hier am österreichischen Bodenseeufer in der glücklichen Lage, über weite Strecken eine freie und zudem noch gratis zugängliche herrliche Uferlandschaft benützen zu dürfen. Dies muss von der Allgemeinheit einfach mehr geschätzt werden, auch im Sinne von Umweltschutz, Erholungswert und Lebensqualität.“

Bleibt zu hoffen, dass durch diese Umweltkampagne künftig sichtliche Verbesserungen im Freizeitgelände am See als ausgewiesene abfallfreie Zone festzustellen sind. Die Kontrollen werden jedenfalls verstärkt, Zuwiderhandlungen werden angezeigt.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Gemeinde Lochau reagiert auf Vermüllung der Seeanlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen