Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemeinde Altach mit Gebarungsabgang

Der Zubau bei der VMS Altach hat im RG-Abschluss 2015 deutlich zu Buche geschlagen
Der Zubau bei der VMS Altach hat im RG-Abschluss 2015 deutlich zu Buche geschlagen ©Michael Mäser
Die Gemeindevertretung von Altach konnte bei ihrer letzten Sitzung den Rechnungsabschluss von 2015 mit einem Gebarungsabgang präsentieren. 

Altach. (mima) Gemeindekassier Roland Weber erläuterte dabei die Details des Rechnungsabschlusses für das Jahr 2015. Weber schildert in der Folge, die wesentlichsten Ausgaben und Einnahmen, Investitionen, die Einnahmenentwicklung, die Darlehensaufnahmen, die frei verfügbaren Mittel sowie die Schuldenentwicklung bzw. den Schuldenstand.

Geringfügige Schuldenreduktion

Die Jahresrechnung der Gemeinde Altach für das Jahr 2015 schließt dabei mit Gesamteinnahmen von 18.453.180,52 Euro und Gesamtausgaben von 18.631.938,63 ab. Dies entspricht damit einem Gebarungsabgang von 178.758,11 Euro, welcher aus der Haushaltsausgleichsrücklage entnommen wird. Die Haushaltsrücklage sinkt damit per 31.12.2015 auf 137.871,99 Euro. Der Schuldenstand inkl. der Gemeindeimmobilien GmbH (GIG) verringerte sich von 15.903.128,92 Euro auf 15.887.416,96 Euro am Ende des Jahres 2015, was einer geringfügigen Schuldenreduktion von 15.711,96 Euro oder 0,10 Prozent entspricht. Die frei verfügbaren Mittel betragen ca. 716.679 Euro was eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem Voranschlag 2015 (- 411.800 Euro) bedeutet.

Starker Verschuldungsgrad

Ausgabenseitig schlagen im Jahr 2015 vor allem der Ausbau im Stadion Schnabelholz, die Erweiterung der Mittelschule, die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, Instandhaltung der Gemeindestraßen sowie Planungskosten für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt im Zentrum und des Ortsfriedhofes zu Buche. Auf der anderen Seite brachten Einnahmenseitig die Grund- und Kommunalsteuer und die Ertragsanteile mehr ein. Auch bei der Aufnahme von Darlehen konnte eingespart werden und so mussten anstatt der im Voranschlag 2015 vorgesehenen 3 Millionen Euro nur Darlehen in Höhe von 1,5 Millionen Euro aufgenommen werden. Trotzdem beträgt der Verschuldungsgrad 61,26 Prozent (inkl. GIG), welcher nach der Beurteilungsskala des Landes einer „starken Verschuldung“ (50 % – 79 % starke Verschuldung) entspricht. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Gemeinde Altach mit Gebarungsabgang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen