Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gelegenheitstrinker leben gefährlich

Alkoholkonsum erhöht das Risiko für Verletzungen und Unfälle. Das zeigt eine Studie des Lausanner Universitätsspitals und der Schweizerischen Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme.

Wer sich ab und zu einen Rausch antrinkt und sonst nur wenig Alkohol konsumiert, trägt das höchste Risiko. Gemäss der am Mittwoch veröffentlichten Studie sind 17 Prozent aller Verletzungen und Unfälle von Männern und zwölf Prozent von Frauen dem Alkohol zuzuschreiben.

Das heisst, dass die Unfälle nicht passiert wären, wenn die Betroffenen keinen Alkohol getrunken hätten. Die Verletzungen durch Verkehrsunfälle sind bei Männern zu zwölf Prozent und bei Frauen zu zehn Prozent alkoholbedingt. Am meisten Einfluss hat der Alkohol auf das Gewaltverhalten, wie es in der Studie heisst. Bei den Männern ist die Hälfte aller Verletzungen durch Gewalt dem Alkohol zuzuschreiben, bei den Frauen sind es 23 Prozent.

Auch bei Unfällen und Verletzungen in der Freizeit spielt Alkohol eine grosse Rolle: 40 Prozent der Freizeitunfälle von Männern und 20 Prozent von Frauen sind alkoholbedingt. Das höchste Risiko trägt laut Studie jener, der sich gelegentlich einen Rausch antrinkt, in der Regel aber risikoarm Alkohol konsumiert. Dieses Konsummuster sei in der Bevölkerung sehr verbreitet. Deshalb dürften sich die Präventionsmassnahmen nicht auf die chronisch viel Trinkenden beschränken, hiess es in der Studie. Vielmehr müsse die ganze Bevölkerung verstärkt für die Gefahren des Alkoholkonsums sensibilisiert werden.

Die Studie zeigt auch, dass das Risiko für Unfälle und Verletzungen mit steigendem Alkoholkonsum zunimmt. Frauen, die vier Gläser oder mehr trinken, tragen ein neun Mal höheres Risiko für Unfälle und Verletzungen als nüchterne Frauen. Männer, die fünf Gläser Alkoholisches oder mehr trinken, erhöhen ihr Unfallrisiko gegenüber nüchternen gar um das 27-Fache.

Für die Studie wurden rund 8.700 Patientinnen und Patienten auf der Notfallaufnahme des CHUV befragt. Im Zeitraum von eineinhalb Jahren hat ein Forschungsteam die eingelieferten Patientinnen und Patienten zu ihrem Alkoholkonsum vor dem Unfall und im Allgemeinen befragt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Gelegenheitstrinker leben gefährlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen