Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gelber Engel befreite kleinen Stubentiger

Der gerettete Stubentiger und sein Engel
Der gerettete Stubentiger und sein Engel ©ÖAMTC
Ein kleines Kätzchen hatte sich am Montag im Inneren eines Autos verkrochen. Ein ÖAMTC-Techniker am Stützpunkt St. Pölten konnte das Tier unverletzt aus der Zwangslage befreien.

Mit dem nicht alltäglichen Problem kam ein Autofahrer zum ÖAMTC-Stützpunkt in St. Pölten. “Ich glaube, in meinem Auto hat sich eine Katze verkrochen”, meinte er. ÖAMTC-Techniker Leopold Wohlmertsberger ging gleich zu dem Auto und hörte schon ein leises Miauen im hinteren Teil des Fahrzeuges. Vorsichtig wurde das Auto in eine Prüfbox gebracht und genauer untersucht. Binnen kurzer Zeit war das Versteck des Stubentigers gefunden. Wohlmertsberger montierte die Plastikverschalung des Unterbodens ab. Das Kätzchen flüchtete noch kurz hinter den Tank, konnte aber von dem erfahrenen ÖAMTC-Techniker vorsichtig hervorgeholt werden.

“Zuerst war die kleine Katze natürlich noch recht verschreckt, aber auf meinem Arm hat sie sich schnell beruhigt und bald zu schnurren begonnen”, erzählt Wohlmertsberger. “Sie ist wohlauf und hat das Futter, das ihr unsere Mitarbeiterinnen gebracht haben, gleich gefressen.”

Auch für den künftigen Platz des Kätzchens ist gesorgt. Wohlmertsberger nahm es mit zu sich nach Hause. Sollte sich der Besitzer nicht melden, darf der kleine Stubentiger bei dem ÖAMTC-Techniker bleiben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Gelber Engel befreite kleinen Stubentiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen