Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gekommen, um zu bleiben

©Christof Egle
Bettinas Bistro eröffnete neu in Götzis.
Eröffnung Blieb a biz

Götzis. Lange waren die Tennishalle im Götzner Mösle, als auch das dazu gehörenden Lokal geschlossen. Die Halle diente einige Zeit als Flüchtlingsunterkunft. Diese sind nun aber ausgezogen, die Tennisspieler sind zurück und seit vergangenem Wochenende gibt es auch wieder ein gastronomisches Angebot. Bettina Büsel aus Götzis, wagt mit ihrem neuen Bistro „Blieb a biz“ den Weg in die Selbstständigkeit. Büsel ist gelernte Einzelhandelskauffrau, hat die vergangenen Jahren aber auch immer wieder in der Gastronomie gearbeitet. Zusammen mit ihrer Familie freut sich die neue Pächterin auf zahlreiche Gäste, geboten werden verschiedene Kleinigkeiten wie Salate, Toasts oder Pizza. Ebenfalls geboten werden vegetarische Alternativen und am Sonntag feine Kuchenspezialitäten. Das Getränkeangebot wird neben allen Klassikern durch feinen Whiskey, Rum und Gin abgerundet. Neben den Tenniscracks sind auch alle anderen Gäste wie Spaziergänger oder Radfahrer gerne gesehen, im Sommer wird man sich auf der gemütlichen Terrasse entspannen dürfen. Auf dem Großbildfernseher werden auch Fußballspiele und andere Sportveranstaltungen live übertragen werden. Bettina Büsels Bistro wird somit ab sofort die Götzner Gastronomieszene weiter beleben und sorgt dabei für gute Atmosphäre bei fairen Preisen. CEG

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Gekommen, um zu bleiben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen