Geheimnisvolle Jagdvilla Maund

©Brigitte Fink
Dem Geheimnis der Jagdvilla Maund auf der Spur

Eine Erlebnisexcursion der besonderen Art absolvierten kürzlich die Schulkinder der VS Reuthe / Bregenzerwald mit ihrer Klassenlehrerin Brigitte Fink. Ziel war das Jagdrevier Vorderhopfreben mit der legendären Jagdvilla Maund. Schon auf dem Weg durch die Vorsäße Vorder – u. Hinterhopfreben gab es allerhand Neues zu bestaunen. Die letzten paar Dutzend Meter gings mit verbundenen Augen bis unmittelbar vor die imposante Villa, die dann mit einem erstaunten „Ahaa“ begrüßt wurde. Der Stv. Bezirksjägermeister OSR Roland Moos führte sodann die Kinder durch die noblen schlossartigen Räumlichkeiten, wobei er nicht nur die Baugeschichte, sondern auch Anekdoten und abenteuerliche Geschichten über die einstigen adeligen Bewohner und über die Jagd in den damaligen riesigen Jagdrevieren des Hinterwaldes zu erzählen
wusste. Vom berühmten Erbauer, Alpinisten und Jagdherr Sir John Oakley Maund, der 1890 die Villa errichten ließ, bis zum oftmaligen Jagdaufenthalt seiner k.& k. Hoheit S.D. Kronprinz Wilhelm von Hohenzollern, sowie vom versteckten Kronjuwelenschatz der preußischen Adelsfamilie gab es eine Menge hochinteressante, spannende Geschichten und Abenteuer zu berichten. Mit abschließendem Jagdhornklang wurden die kleinen Entdecker verabschiedet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reuthe
  • Geheimnisvolle Jagdvilla Maund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen