Gastronomie und Wochenmarkt im Zeichen von "400 Jahre Markt"

400 Jahre Markt: Rankweil feiert am 13. Oktober in den Gaststuben und am 17. Oktober auf dem Wochenmarkt
400 Jahre Markt: Rankweil feiert am 13. Oktober in den Gaststuben und am 17. Oktober auf dem Wochenmarkt ©Darko Todorovic
Kommenden Samstag, 13. Oktober, feiern Rankweils Gastronomiebetriebe das runde Jubiläum der Marktgemeinde mit musikalischen und unterhaltsamen Anleihen aus vier Jahrhunderten. Und das Marktfest am Mittwoch, 17. Oktober, steht ganz im Zeichen der Haltbarkeit von Lebensmitteln.

In den geschichtsträchtigen Gaststuben Rankweils spielte sich ein Großteil des gesellschaftlichen Lebens nach den Märkten ab. Diesem Lebensgefühl spüren die Rankweiler Wirtinnen und Wirte einen Tag lang nach: Das Restaurant Marktplatz nimmt die Gäste mit auf eine Zeitreise durch das Musizieren in Gastwirtschaften, im Rankweiler Hof offeriert „Der Jogi“ Kräftigendes vom Rind. Im Mesnerstüble bietet der Kunsthistoriker Rudolf Sagmeister einen Blick auf religiöse Volkskunst anhand von Klosterarbeiten und Reliquien und im Restaurant Schwarzer Adler öffnen drei Zunftmeister die Zunftlade. In der Hochzeitssuite des Gasthaus Mohren übersetzen die Schauspieler Anna Neuschmid und Manfred Kräutler Bettgespräche humorvoll ins Heute. Im Gasthof Sonne nehmen Zeitzeugen vom Verein KulturGut Trift die Gäste mit auf eine Reise entlang des turbulenten Wassers. Im Gasthaus Hörnlingen zeigt Kunsthistorikerin Margarete Zink, wie dazumal in Zeiten von Textilindustrie und Unternehmertum gearbeitet und gelebt wurde. Das Gasthaus Sternbräu hingegen steht im Zeichen des Austausches – vom bargeldlos erstandenen Kleidungsstück bis hin zum originellen Bierglas für einen guten Zweck. Im Gasthaus Schäfle wird mit aphrodisierenden Zutaten gekocht. Und im Gasthaus Fröscha erfüllen live vorgetragene Wiener Lieder die Schankstube mit ein wenig Wehmut und ein bisschen Fernweh. Wer das Programm gerne geführt entdecken möchte, hat die Gelegenheit, unter Führung von Gemeindearchivar Norbert Schnetzer einen Spaziergang durch die Rankweiler Gastronomiegeschichte zu machen. Treffpunkt ist am Samstag, 13. Oktober, um 17.00 Uhr beim Restaurant Schwarzer Adler.

Nachhaltige Lebenskultur beim Marktfest
Beim Marktfest am Mittwoch, 17. Oktober, zeigen Experten wie man Sauerkraut macht, Wurst herstellt, Pilze im Gärtopf fermentiert oder frisches Leinöl presst. Wer dabei hungrig wird, kann wählen zwischen heißen Kartoffeln von der Breanderei mit Käse von der Sennerei Schnifis, frisch gepresstem Apfelsaft vom Obst- und Gartenbauverein Rankweil, vor Ort hergestellter Jubiläumswurst von Herbert’s Dorfmetzg, Crêpes von der Crêperie Chez Polo oder einem 400 Zentimeter langem Apfelstrudel von Bäck Breuß. Corinna Amann aus Satteins – Vorreiterin für plastikfreies Leben – wird bei einem Spaziergang über den Markt zeigen, wie man Abfall schon beim Einkaufen vermeiden kann. Zudem ist das Sackamt geöffnet, bei welchem es kostenlose Stofftaschen zum Ausleihen gibt. Für Unterhaltung sorgen Tante Martha, Clown Pompo und Drehorgelspieler Karl Mathis. Die über 20 Marktfahrerinnen und Marktfahrer sind beim Marktfest ausnahmsweise von 8.00 bis 14.00 Uhr vor Ort.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Gastronomie und Wochenmarkt im Zeichen von "400 Jahre Markt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen