Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gastgarten-Erweiterungen in Bregenz möglich

Linhart: "Wir können Betrieben mit Gastgarten temporär mehr Entfaltungs­spielraum geben."
Linhart: "Wir können Betrieben mit Gastgarten temporär mehr Entfaltungs­spielraum geben." ©Landeshauptstadt Bregenz
Temporäre Fußgängerzonen kommen. Gastronomiebetriebe können Anträge für eine temporäre Erweiterung ihrer Gastgärten stellen. Die Stadtbücherei öffnet nächste Woche wieder.

Auf diesen Termin hat die Gastronomie wochenlang gewartet. Ab 15. Mai sind Gaststätten wieder geöffnet. Gemeinsam mit ihren Partnern aus der Gastronomie und dem Stadtmarketing bereitet sich die Stadt schon seit Längerem auf den Wiedereröffnungstag vor.

Bürgermeister Markus Linhart: „Mehr Abstand zwischen den Gästen in einem Lokal bedeutet weniger Gäste. Den begrenzten Raum können wir nicht erweitern. Wir können aber jenen Betrieben, die über einen Gastgarten verfügen, dort zumindest temporär mehr Entfaltungs­spielraum geben."

Nicht mehr Gäste, sondern mehr Platz zwischen den Kunden

Um die geforderten Schutzabstände zwischen den Tischen einzuhalten, können Gastronomiebetriebe bei der Stadt Anträge auf eine temporäre Erweiterung der Gastgärten stellen. Jedes Ansuchen wird im Hinblick auf seine Umsetzbarkeit genau geprüft. Dort, wo es möglich ist, erhalten die Wirte den benötigen Flächenzuwachs.

Es geht also nicht darum, mehr Gäste als früher bewirten zu können, denn die behördlich festgelegte Höchstgrenze ändert sich nicht. Aber die vorgeschriebenen Mindestabstände lassen sich so leichter einhalten. Natürlich müssen die Feuerwehr- und Rettungszufahrten auf jeden Fall frei bleiben.

Die Gastronomiebetriebe werden in einem Schreiben des Bregenzer Stadtmarketings über diese Möglichkeit informiert.

Temporäre Fußgängerzonen

Zur besseren Bewältigung der Krise setzt die Stadt noch einen weiteren Impuls. So werden die Anton-Schneider-Straße zwischen der Einfahrt in den Parkplatz „Rathausbezirk“ und der Gebhard-Weiß-Gasse sowie die angrenzende Bergmannstraße bis zur Ein- und Ausfahrt beim Privatparkplatz „Bezirksgericht“ vom 15. Mai bis 30. Juni dieses Jahres zu temporären Fußgängerzonen erklärt. Sie gelten täglich von 18 bis 23 Uhr.

Stadtbücherei öffnet am 18. Mai

Die Stadtbücherei Bregenz ist ab Montag, 18. Mai, wieder für die Leserinnen und Leser geöffnet. Ab dann können sowohl in der Hauptstelle in der Gerberstraße 4 als auch in der Filiale Vorkloster in der Rheinstraße 53 Medien aller Art wieder wie gewohnt ausgeliehen und zurück­gebracht werden. Die Öffnungszeiten sind am Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18.30 Uhr sowie am Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Aufgrund der nach wie vor notwendigen Vorsichtsmaßnahmen anlässlich der Covid-19-Pan­demie ist es Besucherinnen und Besuchern jedoch nicht möglich, sich länger in den Räumen aufzuhalten. Voraussetzungen für den Besuch sind ebenso das Tragen einer Nasen-Mund-Schutzmaske sowie die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von mindestens einem Meter.

Um lange Warteschlangen in der ersten Öffnungswoche zu vermeiden, wird außerdem die Rückgabefrist für die bereits ausgeliehenen Medien automatisch bis Ende Juni verlängert.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Bregenz
  • Gastgarten-Erweiterungen in Bregenz möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen