Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gasgeruch führte zu Feuerwehreinsatz in Lustenau

Zu keiner Zeit bestand Explosionsgefahr.
Zu keiner Zeit bestand Explosionsgefahr. ©VOL.AT
Gasgeruch im Bereich eines Sport-Clubheimes in Lustenau führte am Dienstagmorgen zu einem Einsatz der Feuerwehr.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Ursache ein bereits leerer 1.800-Liter-Gastank war, aus welchem über ein undichtes Ventil eine geringe Menge an Restgas ausströmte. Eine Explosionsgefahr oder Gefahr für Menschen bestand zu keinem Zeitpunkt. Einsatzkräfte: Feuerwehr Lustenau mit drei Fahrzeugen und 20 Mann, zwei Streifen der Polizeiinspektion Lustenau mit vier Beamten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Gasgeruch führte zu Feuerwehreinsatz in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen