Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gabriele Nußbaumer wird neue Lebenshilfe-Präsidentin

Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Nußbaumer mit Lebenshilfe-Geschäftsführerin Mag. Michaela Wagner und jungen Teilnehmern beim Stundenlauf in Feldkirch.
Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Nußbaumer mit Lebenshilfe-Geschäftsführerin Mag. Michaela Wagner und jungen Teilnehmern beim Stundenlauf in Feldkirch. ©Lebenshilfe Vorarlberg
Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Nußbaumer ist die designierte neue Präsidentin der Lebenshilfe Vorarlberg. Bei der 43. Jahreshauptversammlung am 8. Juli 2014 stellt sie sich der Wahl durch die Mitglieder.

Nach dem gesundheitsbedingten Ausscheiden von Dr. Peter Kircher vor knapp zwei Jahren haben die beiden Vize-Präsidenten Dr. Wolfgang Blum und Paul Margreitter die Aufgaben des Lebenshilfe-Präsidenten übernommen. Mit Gabriele Nußbaumer gibt es nun eine neue Kandidatin für diese ehrenamtliche Funktion.

Nußbaumer vor Rückkehr
Für Gabriele Nußbaumer wäre es bereits die zweite Amtszeit als Lebenshilfe-Präsidentin. Schon von 1998 bis 2003 hatte die Politikerin diese Position inne. „Damals wurde ich in das Kuratorium des Vorarlberger Sozialfonds berufen. Da diese beiden Aufgaben nicht miteinander zu vereinbaren waren, musste ich leider das Präsidentenamt bei der Lebenshilfe abgeben. Umso mehr freut es mich, dass ich mich der Wahl im Juli erneut stellen darf. In dieser wichtigen ehrenamtlichen Funktion die Interessen von Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen zu vertreten, ist mir nach wie vor ein großes Anliegen. Mein Ziel wäre es, viele gesellschaftlichen Brücken zu bauen auf dem Weg hin zur Inklusion“, sagt die Landtagspräsidentin.

„Verspüre große Dankbarkeit“
Vor zwei Jahren verstarb ihr Sohn, der bis zu seinem Tod von der Lebenshilfe begleitet wurde. „Ich verspüre nach wie vor eine große Dankbarkeit gegenüber den Betreuerinnen und Betreuern sowie gegenüber der Organisation selbst, denn Robert hat sich hier sehr wohl gefühlt. Und als ich vor kurzem bei einer Veranstaltung von vielen Kolleginnen und Kollegen meines Sohnes herzlich begrüßt worden bin, habe ich gespürt, wie sehr auch ich hier zuhause bin“, so Gabriele Nußbaumer über die Beweggründe für ihre Entscheidung.

Quelle: Lebenshilfe Vorarlberg

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Gabriele Nußbaumer wird neue Lebenshilfe-Präsidentin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen