AA

Futtersäckle für Wildparktiere

Die Feldkircher Sparkasse bedankte sich bei den engagierten jungen Tierfreunden
Die Feldkircher Sparkasse bedankte sich bei den engagierten jungen Tierfreunden ©Wildpark Feldkirch
Auch in Coronazeiten müssen die Wildparkbesucher nicht auf die beliebte Tierfütterung verzichten.

Feldkirch. Aufgrund der aktuellen Corona Situation können derzeit die an den Gehegen platzierten Futterautomaten im Feldkircher Wildpark nicht benutzt werden und so mussten die Tierpfleger kurzerhand umplanen. 

Bereits über 10.000 Futtersäckchen befüllt

Dazu stehen für die Wildparkbesucher seit Ende des vergangenen Jahres bereits vor gefüllte Säckchen mit dem passenden Tierfutter an den Gehegen bereit. „Die Töchter der Tierpflegerinnen packen die Futtersäckchen mit Liebe und ehrenamtlich ab. Die Säckchen werden jeden Tag hergerichtet, sind aber meistens innerhalb kürzester Zeit weg“ weiß dazu Stefanie Kollmann-Obwegeser vom Wildpark-Team. Seit Oktober des vergangenen Jahres haben die vier jungen Tierfreunde in ihrer Freizeit bereits weit mehr als 10.000 Futtersäckchen befüllt und erhielten dafür als Dankeschön für ihr Engagement von der Sparkasse Feldkirch einen Wildpark-Hoodie, eine Jacke, einen Rucksack und eine Powerbank. Aber auch die Tiere im Wildpark profitieren von dieser Aktion, da mit dem Verkauf der Futtersäckchen wichtige Einnahmen generiert werden können. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Futtersäckle für Wildparktiere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen