AA

Fußballnachwuchs wieder im Mittelpunkt

Ende Jänner steigt in Lustenau wieder das beliebte Nachwuchshallenturnier des FC Lustenau 1907.
Ende Jänner steigt in Lustenau wieder das beliebte Nachwuchshallenturnier des FC Lustenau 1907. ©cth
Der FC Lustenau 1907 lädt zum 20. Internationalen MB Michael Bischof Hallenturnier.
Fußballnachwuchs wieder im Mittelpunkt

Lustenau. Die Freude bei den Veranstaltern ist groß, nach zwei Jahren coronabedingter Pause steht die Ausgabe Nummer 20 des internationalen Nachwuchs-Hallenturnieres des FC Lustenau an. Vom 27. bis 29. Jänner kämpfen Mannschaften aus Österreich, Deutschland und dem Fürstentum Liechtenstein in der Gymnasiumhalle in Lustenau um Turniersiege, Pokale und Medaillen.

Die Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren. „Das Interesse vieler Vereine an einer Teilnahme am Turnier ist auch nach der Corona-Pause ungebrochen groß“, zeigt sich das OK-Team rund um Marc Schneider und David Grabher begeistert. Was die beiden noch aufatmen lässt: „Wir waren nicht sicher, ob die Nachfrage an unserer Veranstaltung nach dieser schwierigen Zeit noch im bisher gewohnten Umfang da ist. Zumal im Jänner Hochsaison im Nachwuchs-Hallenfußball ist und die Auswahl an Turnieren für die Trainer sehr breit ist.“

Girl-Power am Ball

Gut eingebettet im Turnierplan ist der Mädchen-Bewerb der U16. Seit dem Jahr 2018 sind die Mädchen-Teams fixer Bestandteil dieses Nachwuchs-Events.

Seit dem Jahr 2015 spielen die älteren Jahrgänge ab U14 nach Futsal-Regeln. Das heißt, die Banden werden abgebaut und es gibt ein Seitenout, das Einkicks zur Folge hat. Zudem hat der kleinere Spezialball, mit dem gespielt wird, weniger Druck. „Futsal fördert den technisch versierten Fußball und minimiert die Verletzungsgefahr. Wir haben nur beste Erfahrungen gemacht mit dieser Spielart “ erklärt Schneider.

84 Team aus vier Nationen

Wie in den Vorjahren wird das Organisationsteam auch heuer alles daransetzen, den rund 800 Kindern und Jugendlichen, die an diesem Wochenende nach Lustenau Fußball spielen kommen, optimale Bedingungen zu bieten. Dazu gehört erstklassige Verpflegung und ein Rahmenprogramm mit großer Tombola.

Ein besonderes Event sorgt Samstagabend für Unterhaltung. In einem Altherrenturnier mit sechs Mannschaften kreuzen Teams wie „Willis Pub“, „FC Lustenau Altherren“ oder „Team 83“ die Klingen. Und natürlich wollen die erfahrenen Fußballer des SC Usambabschu den Wanderpokal als Titelverteidiger wieder mit nach Hause nehmen. Jedenfalls scheint eine Garantie für gepflegten Hallenfußball als gegeben. „Und mit Beginn des Altherrenturnieres geht sowieso die Post ab, denn wir laden zu einer Fußballparty mit hoffentlich vielen Fans ein“, so David Grabher. Turnierbeginn ist am Freitag (27.1. ab 15.30 Uhr/U14 – U18, bis ca. 23:30 Uhr), am Samstag, 28.1. spielen ab 8.30 Uhr die U7-U10 (Abendveranstaltung ab 20.00 Uhr) und am Finaltag, Sonntag, 29.1. zeigen ab 8.30 Uhr die U11-U13 Mannschaften sowie die U16 Mädchen ihr sportliches Können. (cth)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Fußballnachwuchs wieder im Mittelpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen