AA

Fußballheldinnen in roten Hosen

Die Rothosen-Ladies vereint ein großer Traum - der Aufstieg in die 2. Bundesliga.
Die Rothosen-Ladies vereint ein großer Traum - der Aufstieg in die 2. Bundesliga. ©FCD
Die Ladies vom FC Dornbirn stehen für „Frauenpower pur“.
Fußballheldinnen in roten Hosen

Dornbirn. „Leidenschaft, Teamgeist, Erfolg“, mit diesen drei Worten lassen sich die FC Dornbirn Ladies wohl am besten beschreiben. Auch wenn derzeit kein klassisches Training auf dem Platz stattfinden kann, verfolgt die „Ladyschaft“ ein großes, gemeinsames Ziel – die 2. Bundesliga.

Das Trainer-Team Günther Kerber und Co-Coach Norbert Lammer hat dafür einen speziellen Trainingsplan für ihre Mädels erstellt. „Aktuell trainieren wir alle individuell zuhause. Jede Woche bekommen wir einen perfekt auf uns abgestimmten Trainingsplan, der uns trotz der schwierigen Situation hilft, unsere körperliche Fitness aufrecht zu erhalten“, erklärt Stürmerin Livia Klocker. Das Training beinhaltet Workouts für die Kraft sowie Intervall- und Joggingeinheiten für die Ausdauer. „Alle Mädchen sind sehr fleißig und zuverlässig. Die Spielerinnen, die im Sportgymnasium sind, trainieren dort dreimal zusätzlich am Vormittag und wir können sehr stolz auf unser Team sein“, betont Coach Kerber.

Herbstmeisterinnen

Nach einer mehr als erfolgreichen Hinrunde sind die Rothosen-Ladies nun mehr als heiß auf den Saisonstart. Trotz des vorzeitigen Abbruchs der Saison konnte die Kerber-Elf schon über den Herbstmeistertitel jubeln. In 7 Partien erspielten sie 21 Punkte mit einem Torverhältnis 60:1. Nach den neuesten Bestimmungen des VFV dürfen die Damen aus Dornbirn nun um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielen.

Eine Mission, die trotz der aktuellen schwierigen Lage für Motivation sorgt. Das Erfolgsgeheimnis sieht Spielerin Carina Brunold darin, dass „wir schon mehr als fünf Jahre zusammenspielen. Der Großteil der Mannschaft hat zuvor zusammen in der Vorarlberger Auswahl gekickt, dadurch sind wir ein eingespieltes Team und verstehen uns auf dem Platz blind.“

Ehrgeiz verbindet

Auch abseits vom grünen Rasen ist die Mannschaft wie eine zweite Familie, „was definitiv auch einen Einfluss auf unseren Erfolg hat und natürlich, dass wir alle sehr zielstrebig sind und die gleichen Ziele verfolgen“, ergänzt Brunold, die sich gerade auch über eine Einberufung ins U19-Nationalteam für einen Trainingslehrgang vom 17. bis 21. Februar in Steinbrunn freuen darf.

Endlich wieder als Team agieren, das ist jetzt aber erst einmal der große Traum, der die Rothosen-Ladies bei Laune hält. „Fußball ist ein Teamsport, bei dem alle an einem Strang ziehen müssen. In unserer Ladyschaft klappt das hervorragend – ganz ohne Zickenalarm. Wir unterstützen uns gegenseitig, halten zusammen und sind füreinander da, auch wenn wir nicht auf dem Platz stehen“, so Torfrau Lorena Bodemann. Beste Voraussetzungen also, um die lange Durstrecke bis zum erhofften Saisonbeginn durchzuhalten und dann fit in die Rückrunde starten, im ÖFB-Cup weiterkommen, den ersten Platz in der Vorarlberg-Liga zu verteidigen und den Aufstieg in die 2. Bundesliga klarzumachen – kurz: „Rothosenpower ladylike.“

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Fußballheldinnen in roten Hosen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen