AA

Fußball für die Verständigung

Für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt
Für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt ©Birgit Loacker
Der FC Krajisnik veranstaltete am Samstag, dem 26. Jänner 2019 sein sechstes Fikret Sulejmanagic Gedächtnisturnier. 
Fußball für die Verständigung

Götzis Es gibt viele Hobby-Fußballmannschaften im Land. Und es gibt besondere Hobby-Mannschaften. Zu letzteren zählt der FC Krajisnik, welcher vergangen Samstag in der Mittelschule Götzis sein sechstes Gedächtnisturnier veranstaltete. Da wurde auch um Siege gekämpft. Aber das war beim FC Krajisnik Turnier nicht alles.

„Unser Ziel ist, alle ethnischen Gruppen Ex-Jugoslawiens zusammenzubringen und gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen“, so Adis Okanovic, der neue Präsident des FC Krajisnik. „Fikret Sulejmanagic hat sehr viel für den Verein getan. Und als er verstarb, beschlossen wir, ein Gedächtnisturnier zu veranstalten“, ergänzt Okanovic.

Als der FC Krajisnik 1975 gegründet wurde, war das gemeinsame Auftreten von Serben, Kroaten und Bosniern noch selbstverständlich. Doch das änderte sich mit dem Jugoslawien-Krieg dramatisch. Auch in Vorarlberg standen sich viele ehemalige Gastarbeiter aus Ex-Jugoslawien, von denen die meisten später österreichische Staatsbürger wurden, feindselig gegenüber.

Beim Gedächtnisturnier spielte die Nationalität keine Rolle

„Bei uns stehen die Menschen im Vordergrund, nicht die ethnische Herkunft“, erklärt Fikret Muric. 20 Mannschaften internationaler Herkunft waren auch dieses Jahr wieder mit dabei. Aus der Türkei, Bosnien, Kroatien und aus Deutschland kamen die Teilnehmer. Fast 900 Menschen, die ihre Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien haben, Österreicher, Schweizer und Spieler anderer Nationen kamen, um die Spiele zu beobachten. 20 Mannschaften aus Deutschland, der Schweiz, Slowenien oder Bosnien, darunter auch der Vizemeister ASKÖ FC Diamant Linz der österreichischen Fussball Liga, waren mit dabei. LOA

Turniersieger 2019

1. Platz: Cafe Piccolo, 2. Platz Dzemat Feldkirch. 3. Platz FC Lovcen Wolfurt

Zur Person

Adis Okanovic

Geboren 1989 in Bosnien seit 2003 in Österreich

Wohnhaft in Götzis

Schulbildung Matura HTL Dornbirn

Beruf Sicherheitsingenieur

Familie verheiratet mit Anela, ein Sohn Dzenen

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Fußball für die Verständigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen