Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fußballnachwuchs geigte groß auf

Der Fußballnachwuchs kämpfte auf dem Schlinser Parkett  im Stil der "Großen"
Der Fußballnachwuchs kämpfte auf dem Schlinser Parkett im Stil der "Großen" ©Harald Hronek
Nachwuchsturnier Schlins

Spitzenfußball beim internationalen U9-Nachwuchsturnier im Wiesenbachsaal.

(amp) Austria Wien vor VFB Stuttgart und Bayer 04 Leverkusen hieß es am Ende eines spannungsgeladenen Nachwuchsturnieres im Schlinser Wiesenbachsaal. Die Wiener gingen mit einem knappen 1:0 als Sieger gegen die Stuttgarter vom Platz, Leverkusen machte sich den dritten Platz unter seinen beiden Mannschaften mit einem torreichen 6:4 für die A-Mannschaft aus. Bereits bei den Vorrundenspielen am Vormittag sah man begeisternden Fußball mit teils brillanten technischen Einlagen und viel Spielübersicht. Bei den Kreuz- und Finalspielen geigten die Nachwuchskicker dann so richtig auf und rissen dann die zahlreichen Zuschauer immer wieder von ihren Sitzen. Dass hier im Bundeliga-Bereich professioneller als in so manchem “Dorfverein” gearbeitet wird, weil da andere Ressourcen für einen professionellen Betreuerstab zur Verfügung stehen, blieb nicht verborgen. Die Vorarlberg Mannschaften des FC Dornbirn, von Austria Lustenau, FC Lustenau, FC Bürs, Altenstadt und Schlins haben ihre Erfahrungen gesammelt, blieben aber bereits in der Vorrunde auf der Strecke. Die Gesten und Siegesposen der Spitzenclub-Youngsters – bis zum perfekten “Überschlag” – sind durchwegs schon den “Großen” abgeschaut.

Lob für Organisation
Turnierleiter Christian Malin und sein Organisationsteam durften sich gemeinsam mit Obmann Dietmar Jakob einmal mehr über ungeteiltes Lob der Gäste für die reibungslose Durchführung des Nachwuchsturnieres freuen. Mit dem Turnierleiter zeichneten Manuel Jussel für die Finanzen, Armin Bernhart und Philipp Hinteregger für die Öffentlichkeitsarbeit, Gunnar Bernhart und Johannes Malin für den Saalaufbau, Reinold und Bärbl Begle für die Wirtschaft verantwortlich. Nachwuchskoordinator Holger Plum (Borussia Mönchengladbach) brachte es auf den Punkt: “Schlins ist ein einzigartiges Fußballmekka für den Nachwuchs. Da muss man dabei sein”.

Wiesenbach – Schulgasse,Schlins, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Fußballnachwuchs geigte groß auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen