AA

Fußach lud zum Neujahrsempfang 2010

Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller, Tischlermeister Siegi Lassner und Bürgermeister Ernst Blum.
Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller, Tischlermeister Siegi Lassner und Bürgermeister Ernst Blum. ©A. J. Kopf
Neujahrsempfang Fußach 2010

Wirtschaftstreibende und Vereinsfunktionäre trafen einander am 8. Jänner zum Neujahrsempfang der Gemeinde Fußach. Bürgermeister Ernst Blum konnte im Kultursaal zahlreiche Gäste begrüßen, die der Einladung gefolgt waren.

Zum Auftakt gab es von ihm viel Lob für die Fußacher Tischlerei Lassner, die gemeinsam mit weiteren Vorarlberger Tischlereien als Gruppe “Faktor 8” für ihre Lehrlingsausbildung mit dem Staatspreis “Fit for future” ausgezeichnet worden ist. Firmenchef Siegi Lassner erläuterte die gemeinsame Vorgangsweise.

Bürgermeister Ernst Blum bedankte sich für die Leistungen der Betriebe und der aktiven Vereine, die zu einer funktionierenden Gemeinde gehören. Der Empfang ist ein kleines Dankeschön dafür. An Siegi Lassner überreichte er ein Gemeindewappen.

“Stress bewältigen, Burnout vermeiden” – zu diesem Thema referierte schließlich Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller. Weder Stress noch Angst, so der Referent, sind grundsätzlich gefährlich oder ungesund, sondern nötig. Auf Dauerstress allerdings oder anhaltende Angstzustände kann der Mensch mit psychischen Erkrankungen reagieren. Depressionen, die daraus resultieren können, lassen sich gut behandeln, nur finden nach wie vor viel zu wenig Erkrankte den Weg zum Fachmann. Dr. Haller: “Nach wie vor sind körperliche Gebrechen bei uns akzeptiert, finden Mitleid und Hilfe. Wer hingegen psychische Probleme hat, wagt oft nicht, darüber zu sprechen.” Das sei in anderen Ländern anders, so der Fachmann. Er rät zu einem ausgewogenen Leben, das auch Ruhephasen kennt und nicht ständige Hochleistung im Beruf und längst auch in der Gestaltung der Freizeit.

Dr. Haller nennt unter anderem Lob als ein Hilfsmittel gegen Depressionen, weil es eben nicht reicht, nur nicht zu tadeln. Das gilt sowohl im Berufsleben als auch in der Beziehung.

Die Reaktionen im Publikum zeigten, dass der Universitätsprofessor mit seinen Aussagen bestens ankam.

Zum Abschluss des Neujahrsempfanges lud die Gemeinde zu Imbiss und Getränken, serviert vom Team des “Anker”. Musiker Othmar K. sorgte unaufdringlich für den musikalischen Hintergrund.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußach
  • Fußach lud zum Neujahrsempfang 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen