AA

Für den Einsatz gerüstet

Matthias, Brigitte, Elke und Peter (hintere Reihe) mit den Kids.
Matthias, Brigitte, Elke und Peter (hintere Reihe) mit den Kids. ©can / Wasserrettung
Wasserrettung Götzis

Im Jahre 1983 wurde von Albert Loacker die Wasserrettung Götzis gegründet. Heute besteht der Verein aus 80 Mitgliedern, wobei zehn davon in der Einsatzmannschaft tätig sind. “Das Schlimme bei einem Einsatz ist, wenn die Zeit gegen uns läuft”, erwähnen Elke Drexel (Abteilungsleiterin) und Brigitte Amann (Stellvertreterin). So sei es beispielsweise bei Personensuche im Wildwasser vorgekommen, dass das ganze Schwimmen und Abfahren mit Rafting-Booten nichts mehr gebracht hatte. “Die letzten Jahre überwiegten aber zum Glück die Erfolgserlebnisse, nämlich Menschen lebend zu bergen.” Nicht nur bei den Einsätzen bewährt sich hervorragende Zusammenarbeit mit den anderen Wasserrettungen sowie dem Roten Kreuz und der Feuerwehr. Dass die Kameradschaft großgeschrieben wird, zeigt sich auch bei den vielen anderen Aktivitäten des Vereins. Es werden im Schwimmbad “In der Riebe” auch Anfänger- und Rettungsschwimmkurse abgehalten und Bäderdienst verrichtet.

Prävention

Derzeit sind 39 Kinder im Alter zwischen fünf und 13 Jahren bei der Wasserrettung Götzis dabei. Das ganze Jahr über treffen sie sich wöchentlich, um gemeinsam zu schwimmen oder in Gruppen zu spielen, wobei ein großes Augenmerk auf Prävention gelegt wird. So stellte sich beispielsweise auch der Rettungstaucher bei ihnen vor, und die Kinder durften mit den Booten der Wasser-Rettung mitfahren. Mit dreizehn Jahren können die Kids den Helferschein zum Rettungsschwimmer machen, und nach erfolgreicher Absolvierung bereits aktiv beim Dienst mithelfen. Wer gerne den Helferschein der Wasserrettung Götzis machen möchte, der kann diesen vom 28. Juni bis zum 2. Juli im Schwimmbad “In der Riebe” belegen, und ist danach ein aktives Mitglied des Vereins.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Für den Einsatz gerüstet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen