AA

Funken in der Churer Straße

Funken in der Churer Straße
Funken in der Churer Straße ©Funkenzunft Oberhauser e.V.
Es war nun das 9. Mal, dass Funkagöte Labg. BM Werner Huber und der Vorstand des FZO den Funken in der Churer Straße entzündet haben. Die Hexe „Mooselinde“, welche auch schon beim Faschingsumzug mitfuhr und ihren Funken suchte, wurde nach dem abgesagten Funken im Moos benannt.
Funken in der Churer Straße

Der Funken nahm sie, zumindest für dieses Jahr gerne auf. Mit einem lautem Knall verabschiedete sie sich vor ca. 500 Gästen aus dem ganzen Land. Alle Besucher wurden gratis mit original Götzner Funkaküachle, Würschte, Glüamoscht und Limo versorgt. Durch das perfekte Wetter konnte die FZO überraschend viele Gäste begrüßen, darunter: VizeBM Dr. Clemens Ender, GM Maria Ellensohn-Schmid, Andreas Fend (Hypo), VLV Dir. Mag. Klaus Himmelreich, Marco und Helmut Fleisch (Grazer Wechselseitige Versicherung), Adrian und Oliver Steurer, Personalberater Christoph Kathan, Dr. Roland Kopf, Dr. Rosi und Dr. Manfred Rützler, Günter Vonblon und viele weitere Gäste. Funkenmeister Manfred und Funkagöte BM Werner Huber konnten sich zufrieden geben und zum Abschluss sorgte ein großes Feuerwerk von unserem Pyrotechniker Mathias für Begeisterung unter den Zuschauern. Die Funkenzunft bedankt sich herzlich bei unserem Hauptsponsor der Hypo Bank, den freiwilligen Helfern und bei der Ortsfeuerwehr Götzis.
Mehr Infos gibt’s auf der Homepage www.fzofunken.npage.at oder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Götzis
  • Funken in der Churer Straße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen