AA

Funken in den Lochauer Parzellen haben langjährige Tradition

Die bewährten Bäumler Funkenmeister mit ihren Funkenhexen.
Die bewährten Bäumler Funkenmeister mit ihren Funkenhexen. ©Schallert
Dreifaches Funkenerlebnis in Lochau - Impressionen von 2011

Lochau. Am kommenden Wochenende sind auch in Lochau die Funkaholz-Sammler wieder unterwegs und die Funkenbauer an der Arbeit. Traditionsgemäß gibt es in der Bodenseegemeinde schon seit Jahrzehnten drei Funken – in den Parzellen Bäumle (Schwarzbad) und Hofen (Nähe Schloss Hofen) sowie am Berg (Buchenberg).

Rund um das Funkenabbrennen aber erwartet die Funkenbesucher, Jung und Alt, die verschiedensten „Spezialitäten“. Im Bäumle (Samstag 18.30 Uhr) gibt es neben dem Kinderfackelzug und dem Kinderfunken alljährlich zum Auftakt des großen Funkenabbrennens ein tolles Feuerwerk. Hier spielt auch der Musikverein Lochau.

In Hofen (Samstag 19 Uhr) sind es neben einem hautnahen Funkenerlebnis im Besonderen die hausgemachten „Funka-Küchle“, und der Berg (Sonntag 19.30 Uhr) punktet mit seinem kunstvoll aufgebauten Sechskantfunken sowie einer traumhaften Kulisse mit Blick ins Tal und weit über den Bodensee.

Funkentermine in Lochau

Samstag, 25. Februar, 18.30 Uhr
Funkenabbrennen in der Parzelle Bäumle (Schwarzbad) mit Kinderfackelzug und Kinderfunken sowie Feuerwerk und Abbrennen des großen Funkens. Hier spielt auch der Musikverein Lochau.

Samstag, 25. Februar, 19 Uhr
Funkenabbrennen in der Parzelle Hofen am Funkenplatz an der Ruggburgstraße

Sonntag, 26. Februar, 19.30 Uhr
Funkenabbrennen in der Parzelle Berg (Buchenberg/Gasthof Fritsch)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Lochau
  • Funken in den Lochauer Parzellen haben langjährige Tradition
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen