AA

Führerschein abgenommen: Alkolenker verunfallt auf Bödelestraße

Nach positivem Alkotest wurde dem 31-jährigen Unfalllenker der Führerschein abgenommen. (Symbolbild)
Nach positivem Alkotest wurde dem 31-jährigen Unfalllenker der Führerschein abgenommen. (Symbolbild) ©Screenshot Google Maps, APA
Ein alkoholisierter 31-Jähriger verunfallte am Montagnachmittag mit seinem Pkw auf der Bödelestraße auf dem Weg nach Dornbirn.

Am Montagnachmittag, den 12. Februar 2024 kurz nach 15 Uhr, kam es auf der Bödelestraße (L48) in Fahrtrichtung Dornbirn kurz nach Rickatschwende zu einem Verkehrsunfall.

Ein 31-jähriger Lenker verlor laut eigener Angabe aufgrund leicht überhöhter Geschwindigkeit und gleichzeitigem Hantieren am Autoradio in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte daraufhin mit der Leitschiene und einem Brückengeländer auf der Gegenfahrbahn.

Es wurden keine weiteren Fahrzeuge oder Personen in den Unfall verwickelt.

Alkotest positiv - Führerschein abgenommen

Durch die Polizei wurde im Zuge der Unfallaufnahme eine Alkoholisierung beim Lenker festgestellt, der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen.

Fahrbahn einseitig für eine Stunde gesperrt

Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden und aus dem Motorraum trat eine erhebliche Menge an Motoröl aus, welches von der Feuerwehr Dornbirn gebunden werden musste. Die Unfallstelle war während der Aufräumarbeiten für ca. eine Stunde einseitig gesperrt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Führerschein abgenommen: Alkolenker verunfallt auf Bödelestraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen