Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Für die PVÖ-Motorradgruppe ging es auf rund 2.000 Meter

Die große Freiheit auf zwei Rädern genossen die Biker des Pensionistenverbandes Vorarlberg.
Die große Freiheit auf zwei Rädern genossen die Biker des Pensionistenverbandes Vorarlberg. ©PVÖ

 

Bei bestem Wetter und Fahrbahnbedingungen ging es für die Motorradfahrer des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg ins Tirol. Erklärte Ziele waren das Hahntennjoch und das Tannheimer Tal. Nach dem gemeinsamen Treffpunkt in Dornbirn brachen die PVÖ-Biker, unter der Leitung vom Motorradchef des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg Willy Orsingher, zu ihrer rund 300 Kilometer langen Tagestour auf. Über den Bregenzerwald ging es zuerst ins Lechtal. Von dort aus erreichten die Pensi-Biker das Hahntennjoch. Bei einem kleinen Zwischenstopp genoss die Gruppe die imposante Landschaft. Über das Tannheimer Tal ging es wieder retour nach Bregenz. Zuvor jedoch wurde in Sulzberg eine ausgiebige Rast eingelegt, um diese erfolgreiche und unfallfreie Motorrad-Tour Revue passieren zu lassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Für die PVÖ-Motorradgruppe ging es auf rund 2.000 Meter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen