Für alle ein Schnäppchen im "Flohmarktlädele"

Die Nachfolgerinnen Marlene Gerster und Renate Burtscher
Die Nachfolgerinnen Marlene Gerster und Renate Burtscher ©Zer
Vom Vogelkäfig bis zur Zitruspresse reicht das Angebot des „Flohmarktlädeles“ im Kellergeschoß der Gemeindewohnanlage am Dorfplatz. Jeden Samstag von neun bis 12 Uhr ist das „Lädele“ für Interessierte geöffnet.

Die ehemalige Initiatorin des „Flohmarktlädeles“ Annelies Tschann musste leider aus gesundheitlichen Gründen nach 16-jähriger erfolgreicher Aufbauarbeit die Leitung abgeben. Im März dieses Jahres übernahmen ihre Mitarbeiterinnen Renate Burtscher und Marlene Gerster, diese Aufgabe. Beide Frauen haben bereits langjährige Erfahrung im ehrenamtlichen Einsatz für das “Lädele”.

Große Auswahl

Als Besucher ist man von der Qualität und der enormen Palette an Angebotenem überrascht. Es gibt nichts – was es nicht gibt. Vorhänge, Tischwäsche, Kleider, alter Schmuck, Spiele, Puppen, Bücher, Kuscheltiere, Geschirr und Bücher, sind in Reih und Glied auf Regalen übersichtlich angeordnet und warten auf Interessenten. Dies alles ist zu einem sehr günstigen Preis erhältlich.

Erlös für sozialen Zweck

Der Verkaufserlös dient ausnahmslos einem sozialen Zweck. Vor allem wird der örtliche Krankenpflegeverein mit den Einnahmen unterstützt.

Verkaufspräsentation

Für weitere gut erhaltene Waren sind die Damen dankbar. Vor allem auch für Spielsachen, Wolle und Geschirr. Geplant ist zur Weihnachtszeit die Waren zu präsentieren und auch für Einheimische schmackhaft zu machen. Ein informativer Rundgang durch die Räume zeigt erst so richtig, was alles an gut erhaltenen Produkten angeboten wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Für alle ein Schnäppchen im "Flohmarktlädele"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen