Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fünf Verletzte bei Schwarzpulver-Unfall in der Steiermark

Zwei Menschen erlitten schwere Brandwunden
Zwei Menschen erlitten schwere Brandwunden
Fünf Personen sind am Samstag im südoststeirischen Kirchberg an der Raab durch eine Schwarzpulverexplosion zum Teil schwer verletzt worden. Die Landespolizeidirektion bestätigte eine Meldung der "Kleine Zeitung Online", wonach zwei Menschen schwere Brandwunden erlitten haben. Sie wurden ins LKH Graz geflogen, drei Leichtverletzte wurden mit der Rettung in die Chirurgie des LKH Graz gefahren.


Laut ersten Polizeiangaben hatten die neuen Besitzer eines Hauses in Mitterfladnitz bei Kirchberg an der Raab (Bezirk Südoststeiermark) bei Aufräumarbeiten auf dem Dachboden eine Dose gefunden. In ihr befanden sich kleine schwarze Kügelchenbefunden. Im Glauben, dass es sich dabei um Blei handelt, haben die fünf Erwachsenen – der jüngste Verletzte ist 22 Jahre alt – einen Löffel davon angezündet. Es kam zu einer Verpuffung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Fünf Verletzte bei Schwarzpulver-Unfall in der Steiermark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen