AA

Fünf Jahre nach "Titanium": Cheyenne Alice startet mit eigener Single durch

Mit einer Coverversion von "Titanium" erreichte die Vorarlbergerin innerhalb eines Jahres 9 Millionen Aufrufe. Seitdem wurde es dank Studium still um die heute 23-Jährige. Nun macht sie wieder mit Coverversionen auf sich aufmerksam - und hat auch schon eine eigene Single im Köcher.
2012 schaffte die damals 18-jährige Cheyenne Alice etwas, von dem viele angehende Musikerinnen träumen:
Millionfache Aufrufe ihrer Coverversion von “Titanium
“. Im
Oktober 2011 lud das Vorarlberger Stimmwunder ihre Version ins Netz
, ein Jahr später hatte es
beinahe neun Millionen Aufrufe
– mittlerweile steht der Zähler bei 16 Millionen Klicks.

Mit “Fifty Shades Darker” zurück

Zwar kamen Anfragen von Produzenten, doch schlussendlich widmete sich die junge Sängerin erst ihrer Matura. Nach mehreren Monaten in Thailand begann sie im Herbst 2014 ihr Studium in “Medien-, Musik- und Eventmanagement” in Wien. In den letzten Jahren wurde es daher still um Cheyenne Alice – bis vergangene Woche. Pünktlich zum Start des zweiten Teils der “Fifty Shades of Grey”-Serie coverte sie den Titelsong “I don’t wanna live forever” von Taylor Swift und ZAYN.

Single und Musikvideo in Arbeit

Das Cover des “Fifty Shades Darker”-Titels ist dabei erst der Anfang, im Wochenrhythmus will die 23-Jährige jeden Sonntag ein weiteren Coversong hochladen – und ihre erste Single. “Allzu viel möchte ich noch nicht dazu sagen. Aber ich kann auf jeden Fall verraten, dass die Single schon fertig aufgenommen ist und mein Team und ich in naher Zukunft ein Musikvideo dazu drehen werden”, verrät Cheyenne. Ein eigenes Album sei ebenso im Gespräch, davor werde man jedoch noch die ein oder andere Single herausbringen.

Musikunterricht bereits mit drei Jahren

Auch wenn sie die letzten Jahre nichts veröffentlicht hat, Musik praktiziert Cheyenne jeden Tag. Seit ihrem dritten Lebensjahr nahm sie Gesangsunterricht, lernte in der Musikschule Klavier, Querflöte und Gitarre. Mit 12 Jahren nahm sie erstmals Solo-Gesangsunterricht, während dem Studium verzichtete sie jedoch auf Gesangsunterricht. “Da ich aber ohnehin täglich singe, komme ich so leicht nicht aus der Übung und kenne mein Instrument mittlerweile so gut, dass ich weiß, wie ich meine Stärken am Besten in ‘Szene setzen’ kann”, ist sie überzeugt.

Stimmliche Reifung

Denn auch stimmlich hat sich die 23-Jährige seit “Titanium” weiterentwickelt. “Mittlerweile ist meine Stimme viel ausgereifter, hat an Kraft und Tiefe gewonnen und ich habe noch mehr gelernt, meine Stimme zu kontrollieren”, blickt Cheyenne auf ihre Entwicklung zurück. “Des Weiteren lernt man mit der Zeit ‘vernünftiger’ zu denken und geht mit manchen Anfragen weniger naiv um, beziehungsweise lässt sich alles genau durch den Kopf gehen, bevor man weitere Schritte tätigt.”

Fokus auf die Musikkarriere

Mit der eigenen Single startet Cheyenne nun einen neuen Anlauf, ist dabei aber abgeklärter als noch mit 18 Jahren: “Mein Plan für die Zukunft ist, dass ich den Fokus definitiv auf die Musik lege und versuche, weiterhin meine musikalische Karriere anzustreben. Nichtsdestotrotz ist Bildung für mich sehr wichtig und ich studiere nicht ohne Hintergedanken.” Der Studiengang bietet sich nicht nur für eine eigene Karriere in der Branche an, sondern auch als zweites Standbein.

Auch im Wann&Wo stellt sich Cheyenne Alice hier den Fragen der Redaktion.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fünf Jahre nach "Titanium": Cheyenne Alice startet mit eigener Single durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen