Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühschoppen im Wildpark Feldkirch

Bürgermeister Wolfgang Matt mit Vizebürgermeisterin Gudrun Petz-Bechter und Wildpark-Chef Wolfgang Burtscher.
Bürgermeister Wolfgang Matt mit Vizebürgermeisterin Gudrun Petz-Bechter und Wildpark-Chef Wolfgang Burtscher. ©Emir T. Uysal
Traditionelles Fest war großer Familientreffpunkt.
Wildpark-Frühschoppen (2020)

FELDKIRCH Als idealen Treffpunkt für jung und alt präsentierte sich vergangenen Sonntag der Wildpark Feldkirch. Beim Frühschoppen auf dem Ardetzenberg ging es wieder musikalisch zu. Unter der Leitung von Christian Schneider spielte die Stadtmusik Feldkirch zwei Formationen auf. Einmal durften die Erwachsenen vorspielen, anschließend die Jungmusik und als krönender Abschluss ging ein gemeinsames Ensemble, in Berücksichtigung zum Sicherheitsabstand, vor das Publikum.

Bei der Eröffnungsrede sprach Geschäftsführer Wolfgang Burtscher über die neuen Projekte des Tierparks. Zwei neue, weiße Hirsche wurden willkommen geheißen. Die Grillstellen wurden mit einem Crowdfunding-Projekt über die Corona-Zeit realisiert. „40 Unterstützer haben über 1500 Euro gespendet“, erklärte Burtscher. Desweiteren sprach der Wildpark-Chef über den neuen Pavillon beim Kinderspielplatz.

Im Feldkircher Wildpark leben aktuell rund 130 Tiere, die 23 verschiedenen Tierarten angehören. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Frühschoppen im Wildpark Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen