AA

Frühlingsklänge vom Laternen Quartett

Laternen Quartett
Laternen Quartett ©Stadt Bludenz
Bludenz. Mit einem etwas anderen Osterkonzert brachten mus.con und Aja Zischg sowie Benny Omerzell am Ostermontag eine High Quality Jazz-Matinée in die Remise Bludenz.
Frühlingsklänge vom Laternen Quartett

Das bunte Frühjahrsprogramm geht noch diesen Freitag mit dem Laternen Quartett weiter.

Der Kulturverein mus.con machte sich in den letzten Jahren insbesondere durch die Veranstaltungsreihe „Fierobad Jazz“ in Vorarlberg einen Namen. Im Rahmen einer Jazz-Matinée am Ostermontag zeigten die Mitglieder von mus.con gemeinsam mit den herausragenden Vorarlberger Künstlern Aja Zischg und Benny Omerzell ihr Können in der Remise Bludenz.

Aja Zischg fand nach ihrem Gesangsstudium in Graz wieder den Weg nach Vorarlberg zurück, wo sie nun seit 2001 am Jazzseminar Dornbirn als Pädagogin tätig ist. Sie trat im Laufe ihrer Karriere mit Musikern bzw. Formationen wie dem Jazzorchester Vorarlberg, Hubert von Goisern, Mark Murphy oder Sheila Jordan auf. Benny Omerzell, der ebenso wie Aja Zischg an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz sein Studium absolviert hat, lebt nun als einer der führenden Pianisten der österreichischen Jazzszene in Wien. 2017 durfte er den Kulturpreis des Landes Vorarlberg entgegennehmen.

Im Rahmen der Jazz-Matinée wurden größtenteils Eigenkompositionen von Aja Zischg gespielt. Kulturstadtrat Cenk Dogan zeigt sich begeistert: „Eine großartige Stimme! Die Matinée fand großen Anklang im Publikum. Bei ausverkauftem Haus und Standing Ovations hat sich erneut gezeigt, dass in Bludenz coronakonform Veranstaltungen nicht nur abgehalten werden können, sondern auch von den Besucherinnen und Besuchern begeistert und mit Disziplin angenommen werden.“ Weiter geht es im Veranstaltungsprogramm der Remise am Freitag, 9. April. Ab 18 Uhr gestaltet das Laternen Quartett unter dem Titel „RISE“ einen Konzertabend in der Remise Bludenz. Die vier Musiker, die aus unterschiedlichen musikalischen Welten - Jazz, Klassik, Volksmusik und improvisierte Musik – treiben ihr musikalisches Spiel mit eigenen Kompositionen als auch mit Improvisationen in immer neue Klangebenen.

Es spielten:

Herbert Walser-Breuss (Trompete/Electronics), Martin Grabher (Perkussion/Schlagzeug), Florian King (Kontrabass/Electronics), Andreas Paragioudakis (Piano/Lyra/Laute). Alle Veranstaltungen und die aktuellen Covid-19-Maßnahmen sind unter www.bludenz.at zu finden. Tickets gibt es unter www.laendleticket.com oder in allen Ländleticket-Vorverkaufsstellen.

Fact Box:

9. April 2021
Laternen Quartett „RISE“
18 Uhr | Konzert
Eintritt: € 19,- / € 17,- und € 15,- (Kind)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Frühlingsklänge vom Laternen Quartett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen