AA

Frühlingsfreude in Wort und Klang

Das Blockflötenensemble "La Rocaille" mit Überraschungsgast Daniel Brüggen.
Das Blockflötenensemble "La Rocaille" mit Überraschungsgast Daniel Brüggen. ©Henning Heilmann
Wort & Klang Matinée mit Renate Bauer und Blockflötenensemble “La Rocaille” begeisterte in der Pfarrkirche
Furioses Frühlingsfeuerwerk in Wort & Klang

FRASTANZ Unter dem heiteren Motto “Lauter Wonne, lauter Freude” luden das Domino Frastanz und die Bibliothek Frastanz am Sonntagmittag in die Apsis der Pfarrkirche zur Wort & Klang Matinèe mit Musik und Poesie ein. Die Schauspielerin Renate Bauer aus Lochau rezitierte dabei allerlei frühlingshafte Poesie von Johann Wolfgang von Goethe bis Rainer Maria Rilke und Hermann Hesse und wurde vom Blockflötenensemble „La Rocaille“ auf eindrucksvolle Weise musikalisch begleitet.

Wunderbar heiter

Jene wunderbare Heiterkeit, die Johann Wolfgang von Goethe beschreibt, und auch die innige Zweisamkeit, die Rainer Maria Rilke in „Festlich wie Flammen“ darstellt, ebenso die unbändigen Frühlingsgefühle, wenn die Sonne ins Herz hineinlacht, wurden lebhaft ausgedrückt und vom Blockflötenensemble „La Rocaille“ musikalisch in Szene gesetzt. In sämtlichen Klangfarben und Schattierungen, rasanten Melodiebögen und Rhythmen ließen Sabine Gstach, Maren Burger-Kloser, Veronika Ortner-Dehmke und Dorit Wocher den Frühling erwachen und die Sonne lachen. Als besonderer Überraschungsgast reihte sich zuletzt noch der niederländische Blockflötist Daniel Brüggen in das Quartett ein, der an der Royal Academy of Music lehrt. So entstand ein furioses Feuerwerk der Frühlingsfreude, dass den musikalischen Bogen von der Renaissance bis in die Neuzeit spannte.

Besondere Gäste

Unter den Konzertgästen in der Apsis der Pfarrkirche weilte auch Norbert Dehmke, der mit „Evening Prayer“ ein Abendgebet für die Blockflöte komponiert hat, welches das Blockflötenensemble sehr stimmungsvoll vortrug. Auch William Byrd, Johann Christian Bach, Cesar Franck, Sören Sieg, der amerikanische Trompetenstar Louis Prima und der belgische Komponist Jan van Landeghem wurden mit Begeisterung auf der Blockflöte zu einem aufregenden Klangerlebnis inszeniert, dass mit viel Applaus bedacht wurde. Christl Stadler vom Domino führte durchs Programm und richtete den engagierten Blockflötistinnen und Renate Bauer mit bunten „Domino-Steinen“ und Blumengrüßen Dank aus.

HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Frühlingsfreude in Wort und Klang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen