AA

Frühjahrskonzert der Gemeindemusik

Extrem unterhaltsam war das Konzert der Gemeindemusik
Extrem unterhaltsam war das Konzert der Gemeindemusik ©Veronika Hotz
Am vergangenen Samstag war der große Saal der Kulturbühne Am Bach in eine wundersame Klangwolke gehüllt. Die Konzertbesucher erwartete ein „extremes“ Konzert in vieler Hinsicht
Frühjahrskonzert Gemeindemusik 1824 Götzis

Götzis Zum einen extrem ausgefallene Musikstücke zum anderen extrem seltene Melodien von extrem talentierten Komponisten wie Javier P. Garrido, Otto M. Schwarz, Johan de Meij, Arc T. Asanger oder Marc Desorbay. Insgesamt wurden im Laufe des Abends eindrucksvolle akustische Bilder gezeichnet. Eine Vielfalt an Ideen und Motiven wurden präsentiert. Verträumte, erlesene Melodien aber auch albtraumhafte, furchterregende und sich beharrlich wiederholende musikalische Abschnitte waren zu hören und wurden immer wieder mit anhaltendem Applaus gewürdigt. Im zweiten Teil des Konzertes entführte die Gemeindemusik 1824 musikalisch in die Hochländer Schottlands.

Die Zuhörer waren beeindruckt von der Leistung der Musikanten und fühlten sich zu den Klängen von „Hymn of the Highlands“ fast wie im „Jurassic Park“. Im Laufe des Konzertabends wurde Thomas Fleischmann für 40 Jahre Mitgliedschaft bei der Gemeindemusik Götzis 1824 geehrt. Neben vielen anderen ließen sich auch Bürgermeister Christian Loacker, Clemens Ender, Labg. Werner Huber, Martin Ellensohn sowie Emanuel und Anna Schinnerl von den Klängen der Gemeindemusik Götzis begeistern. Auch Gerhard Zuggal, Veronika und Ursula Fehle, Bernhard Gstöhl Marion Hölzl und Sara Kapeller (Vorarlberger Blasmusikverband) ließen sich den spannenden Konzertabend in Götzis nicht entgehen. VER

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Frühjahrskonzert der Gemeindemusik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen