Früher Start in ein bewegtes Leben

Beim Ballzirkus in Lustenau wird schon den Kleinsten die Freude an der Bewegung vermittelt.
Beim Ballzirkus in Lustenau wird schon den Kleinsten die Freude an der Bewegung vermittelt. ©bvs
Beim Ballzirkus des Handballclub Lustenau (HC) lernen schon die Kleinsten den Umgang mit dem Ball.
Früher Start in ein bewegtes Leben

 

Lustenau „Wir wollen bei den Kindern die Freude an der Bewegung wecken“, sagt Nadine Peschl vom HC Lustenau. Sie hat deshalb vor zehn Jahren gemeinsam mit Petra Mandl den Ballzirkus ins Leben gerufen. Fangen spielen, Hüpfen, sich mit Körperspannung über das Barrenreck bewegen und mit Schwung einen Purzelbaum machen. Beim Ballzirkus geht es schnell her. Jeden Freitag flitzen rund 50 Kinder für eine Stunde durch die Halle und lernen neben dem Umgang mit dem Ball auch die Freude am Sport kennen. Vier junge Trainerinnen stehen ihnen dabei zur Seite.

Großer Andrang

Das Konzept von Peschl und Mandl geht auf. Dieses Jahr haben sich 51 Kinder für den Ballzirkus angemeldet. „Damals wollten wir, dass die Kinder passen, fangen, werfen, ein Rad, den Handstand und den Purzelbaum bei uns lernen. Sie sollten fit für die Schule sein.“ Mittlerweile steht einfach der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. „Die Kinder durften früher auf den Wiesen toben, klettern und ihre Kräfte messen. Das ist leider nicht mehr überall möglich. Deshalb dürfen sie ihren Bewegungsdrang bei uns in der Turnhalle des BG Lustenau ausleben.“ Für eine Stunde rennen sie was das Zeug hält. Kinder zwischen vier und sechs Jahren erleben beim Ballzirkus erste Fortschritte in ihren Bewegungsabläufen. An unterschiedlichen Spielestationen gibt es jede Menge Spannendes zu entdecken. Am Ende verlassen verschwitzte, aber glückliche Kinder die Turnhalle.

Nachwuchs gesichert

Mit dem Konzept wollen die Trainer des HC Lustenau die Kinder von der Couch locken und sie in ein bewegtes Leben führen. „Viele der Ballzirkus-Kinder bleiben glücklicherweise beim Handball“, erklärt Peschl. Die Kinder kennen die Halle, die Trainer und haben schon etliche Freundschaften geschlossen. In der U8 sind aktuell 34 Nachwuchshandballer vertreten. Die meisten haben den Ballzirkus besucht. In der weiblichen U10 sogar 40. „Uns freut es in erster Linie, dass wir viele Kinder für den Sport begeistern.“ Denn durch Spaß, Selbstbewusstsein und Freude an der Bewegung wachsen Kinder zu gesunden, motivierten und zielorientierten Erwachsenen heran, ist sich Peschl sicher. Der HC Lustenau schöpft aus vielen jungen Talenten, bei denen bereits in jungen Jahren die Freude für diesen Sport geweckt wurde. bvs

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Früher Start in ein bewegtes Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen