"Fritsch am Berg": Viersternhotel mit Blick über den Bodensee

Aus einem Küchenumbau wurde ein 6-Mio-Euro-Neubau.
Aus einem Küchenumbau wurde ein 6-Mio-Euro-Neubau. ©Fritsch am Berg
Lochau. Was vor sechs Jahren mit den Plänen für einen Küchenumbau begann, mündet nun in der Eröffnung eines Viersternhotels am Pfänderhang: Der ehemalige "Berggasthof Fritsch" öffnet seine Pforten als "Fritsch am Berg".

Die Familie Fritsch setzt mit “Fritsch am Berg” neben der einmaligen Lage auf 750 Meter Seehöhe sowie Qualität in Restaurant und Hotel auf ein neues Konzept für Körper, Seele und Geist. Sämtliche der 34 Zimmer und Suiten eröffnen den Blick in die Natur.

Der traditionelle Bregenzer Festspiele-Gast, die Wanderurlauberin sowie der stressgeplagte Manager sollen im 700 m2 großen, modernen SPA mit herrlichem Ausblick und einem großen Wohlfühl-Garten entspannen.

Genuss mit Panoramablick

fritsch_spa
fritsch_spa

Das Restaurant mit 130 Plätzen sowie riesiger Sonnenterrasse verfügt über eine eigene Weinlounge, Panoramabar und Sommelière. Die großzügige Architektur nimmt starken Bezug auf die Umgebung und deren Ein- und Ausblicke.

“Unser Ziel war es, den Berggasthof in das 21. Jahrhundert zu bringen – mit bodenständiger Architektur“, bringt Hotelchef Thomas Fritsch das ambitionierte Vorhaben auf den Punkt. Sieben Millionen Euro ließ sich der Familienbetrieb den Umbau kosten, der Gebäudeteil aus den 1950er-Jahren wurde abgerissen. Potenzielle Neukunden sieht man vor allem im Raum Stuttgart, Basel und Zürich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • "Fritsch am Berg": Viersternhotel mit Blick über den Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen