AA

Friedenslicht an Floriani übergeben

Übergabe des Friedenslichts im Feuerwehrbezirk Feldkirch in der Vorarlberger Museumswelt
Übergabe des Friedenslichts im Feuerwehrbezirk Feldkirch in der Vorarlberger Museumswelt ©Henning Heilmann
Übergabe fand nach aktuellem Corona-Status in der Vorarlberger Museumswelt statt
Übergabe des Friedenslichts im Feuerwehrbezirk Feldkirch

FRASTANZ An Heiligabend verteilen die Jungfeuerwehren traditionell landesweit das Friedenslicht aus Betlehem in ihren Gemeinden. Dieses für alle sehr feierliche Ereignis wird normalerweise mit einer Andacht, einer Feier und einer stimmungsvollen Fackel-Prozession gefeiert. Heuer muss das Friedenslicht nach dem aktuellen Corona-Status einmal anders und etwas schlichter verteilt werden, um vor Ansteckungen zu schützen.

Landesweit nicht möglich, wurde die Übergabe in den einzelnen Bezirken organisiert. Im Feuerwehrbezirk Feldkirch wurde das Friedenslicht im Landesfeuerwehrmuseum im Wollaschopf der Vorarlberger Museumswelt an die Regionalsachbearbeiter übergeben, die das Friedenlicht an die Jugendfeuerwehren in den einzelnen Orten weitergeben.

An der Übergabe des Friedenslichts zwischen all den historischen Feuerwehrfahrzeugen im Wollaschopf nahmen neben Bezirksfeuerwehrinspektor Manfred Morscher und Gattin Elfi der Leiter des Landesfeuerwehrmuseums Ingo Valentini, der Bezirksjugendreferent Martin Schregenberger, die beiden Regionalsachbearbeiter Celina Hengl und Christian Huber sowie die Pfadfinderinnen Jasmina Hartmann und Nina Tschaler und der Pfadfinder Jakob Sturm teil. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Friedenslicht an Floriani übergeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen