AA

Frühjahrsmesse - Positive Zwischen-Bilanz für neue Themenbereiche

Dornbirn - Großen Anklang bei den Besuchern und Ausstellern fand bereits zu Beginn der Frühjahrsmesse Dornbirn die völlig neu gestaltete Präsentation „Garten & Grillen“. Aber auch die anderen Themenbereiche sind sehr gut frequentiert.
Der zweite Tag auf der Messe
Viele Attraktion auf der Frühjahrsmesse

Damit hat der neu gestaltete Themenbereich der Frühjahrsmesse in Dornbirn seine Premiere bestanden und wird beispielgebend für weitere Leistungsangebote in den künftigen Publikumsmessen sein. Vor allem freuen sich die Organisatoren über die an Energiesparen Interessierten Besucher des Themenbereiches Bauen & Wohnen, Energie.

Schafnachwuchs auf der Frühjahrsmesse

Die vierbeinigen Stars der Frühjahrsmesse Dornbirn sind derzeit die Lämmer im Streichelzoo der Landesschafausstellung und Sonderschau „Schaf & Co.“ Scheren, melken, Hütehundvorführung und mehr unterhalten die Besucher.

Schaf-Tipp: Am Eröffnungstag der Frühjahrsmesse Dornbirn, um 16.13 Uhr, hat ein „weißes Alpenschaf“ im Stallzelt Nachwuchs bekommen. Die zwei frisch geborenen Lämmer können in der Sonderschau mit dem Muttertier besichtigt werden.

„intercura“-Einbindung bewährt sich auf Frühjahrsmesse Dornbirn

Rege genutzt wird auch das „Rollodrom“ der Rollstuhlparcours zur Selbsterfahrung im Rahmen der „intercura“-Pflege & Reha-Messe. Bgm. DI Rümmele würdigte dies bereits zum Auftakt: „Mit der ‚intercura’ – Messe für Pflege und Reha setzt die Frühjahrsmesse Dornbirn auch thematisch Akzente von gesellschaftspolitischer Relevanz“. „So viele Besucher hatten wir noch nie“, erklärt Manfred Schuler, Obmann des Blindenverbandes. Wesentlich mehr Besucher konstatiert auch Jutta Sturn von der österreichischen Rheumaliga. „Man wird viel besser wahrgenommen – sowohl von spezifischen Berufsgruppen wie der Bevölkerung“. Auch Julia Gerold von der Selbsthilfe Vorarlberg die sich zum ersten Mal auf der Messe präsentiert, war überrascht über die große Resonanz auf die angebotenen sensiblen Themen.

Ideen, Engagement und Kreativität auf der Frühjahrsmesse sehr gefragt

Erfreulich groß ist das Interesse nicht nur an kulinarischen Angeboten in der Burgenland- und Ländle-Genuss-Halle, auch Ideen, Engagement und Kreativität sind sehr gefragt: 500 (!) Künstlerinnen sind in den vier Messetagen in der „Jungen Halle“ zu sehen. YoungFashion trifft HipHop, Ideenkanal das Talentelabor, Chill-out-Café und ökologische Visionen haben hier ihren Raum. Weitere Anziehungspunkte dieser Frühjahrsmesse Dornbirn sind die aktuellen Vorträge zu Kräuter & Co, Grilltipps und das Musikprogramm im Wirtschaftszelt, das vom zünftigen Tagesprogramm zum nächtlichen DJ wechselt. 

Voll besetzt sind die Modeschautermine in der Hypo-Modehalle. Kein Wunder, gibt es doch nirgends im Lande eine leichter zugänglichere Show mit den angesagtesten Fashiontipps für die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger zu sehen. Bürgermeister-Grillduelle und ein Hauch von New-Orleans mit Blues und Cocktails im AK-Kulturcafé lassen bereits den Sommer erahnen. Das Messeteam sieht dem besucherstarken Wochenende jedenfalls mit viel Engagement und Zuversicht entgegen.

Erste Ergebnisse der Bürgermeister-Duelle

Zur Siegergemeinde am Messe-Eröffnungstag kann sich Lauterach rühmen. Der Lauteracher Bürgermeister Elmar Rhomberg hat sich im Duell gegen die Gemeinde Hard und Wolfurt tapfer geschlagen.

Veranstaltungs-Tipp auf der Frühjahrsmesse Dornbirn

Am Samstag findet von 10 bis 12 Uhr ein Behindertensprechtag mit Dr. Erwin Buchinger im Pressezentrum der Frühjahrsmesse Dornbirn statt. Um 19.30 Uhr wird das Mini-Med-Studium zu „Gefahren für gesundes Leben“ in der Halle 1 über die Bühne gehen. Die Frühjahrsmesse ist noch bis Sonntag, 17 Uhr zu besuchen.

Alle Informationen zur 36. Frühjahrsmesse finden Sie unter www.messedornbirn.at oder Tel.: +43 (5572) 305-0.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Frühjahrsmesse - Positive Zwischen-Bilanz für neue Themenbereiche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen