AA

French Open 2017: Jetzt wartet Rafael Nadal auf Dominic Thiem im Halbfinale

Dominic Thiem trifft im French Open-Halbfinale 2017 auf Rafael Nadal.
Dominic Thiem trifft im French Open-Halbfinale 2017 auf Rafael Nadal. ©AP, AFP
Am Freitag trifft Dominic Thiem im Halbfinale der French Open 2017 in Paris auf dem größten Court Philippe Chatrier auf Sandplatz-König Rafael Nadal.

Auch nach seinem bisher größten Erfolg hat sich Dominic Thiem ruhig, ausgeglichen und souverän der internationalen Weltpresse präsentiert. Er werde jetzt nicht in Freudensprünge ausbrechen, schließlich sei er immer noch voll im Turniermodus. Gegen Nadal sieht sich der 23-Jährige trotz des Sieges in Rom als Außenseiter. Und das zeigen auch diverse Statistiken, doch Thiem kann nach seinem Sieg bei den French Open gegen Novak Djokovic selbstbewusst in das Duell mit dem spanischen Sandplatz-König Rafael Nadal gehen. Das letzte Spiel zwischen den beiden beim Masters in Rom konnte Thiem mit 6:4 und 6:3 für sich entscheiden. In der Gesamtbilanz führt Nadal allerdings noch mit 4:2.

Thiem: “Ich bin gegen Nadal der Außenseiter”

Nun wird Thiem am Freitag endlich auf dem größten Court Philippe Chatrier spielen, wo er erst einmal – 2014 ebenfalls gegen Nadal – gespielt hat. Obwohl Thiem der einzige Spieler in diesem Jahr ist, der Nadal auf Sand geschlagen hat, sieht er sich nicht als Favorit. “Nein, ich sehe mich auf jeden Fall als Außenseiter. Das Match in Rom war sehr gut natürlich, aber ich habe dort ein bisserl über dem Limit gespielt habe und das wird so schnell kein zweites Mal aufgehen”, glaubt Thiem. “Ich denke nicht, dass ich jetzt vor allem über drei Sätze jede Rückhand wegnageln kann. Es wird sicher anderes als in Rom.”

 

Vater von Thiem: “Nadal steht perfekt da”

“Nadal spielt im Moment richtig, richtig gut”, sagt der Vater von Dominic Thiem, Wolfgang Thiem, im Interview mit der APA. “Ich habe ihn im Training gesehen. Er ist der, der dir im Moment so wirklich Angst und Schrecken einjagt. Der spielt wirklich gut, steht körperlich perfekt da und hat den Ball super am Schläger.”

Nadal: “Thiem ist ein schwieriger Gegner”

Und was sagt eigentlich Nadal zum nächsten Gegner? “Thiem ist ein schwieriger Gegner. Ich hoffe, dass ich nicht verliere. Ich habe in Barcelona und Madrid gegen ihn gewonnen und in Rom verloren. Wir können jetzt Stunden über Statistiken reden, aber man muss sich auf das nächste Match konzentrieren”, erklärte der 14-fache Major-Sieger.

»Rexel on Twitter Another future tennis star Dominic Thiem https://t.co/7LzKTdztVf«

 

Djokovic traut Thiem den Titel zu

Novak Djokovic traut Thiem den großen Coup jedenfalls zu: “Thiem ist einer der kommenden Stars. Er ist sehr hungrig, dich zu schlagen und seine Hände auf die Trophäe zu legen. Er hat eine wirklich gute Chance.” Worte, die Thiem sehr freuen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • French Open 2017: Jetzt wartet Rafael Nadal auf Dominic Thiem im Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen