Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freiwillige für Lerncafé-Sommerbetreuung gesucht

Lerncafé Sommerbetreuung
Lerncafé Sommerbetreuung ©Caritas Vorarlberg
Damit die Lerncafé-Kids optimal vorbereitet im Herbst mit dem neuen Schuljahr beginnen können, gibt es auch in diesem Jahr für sie in den letzten beiden Ferienwochen intensive Lernwochen, in denen der Schulstoff wiederholt und aufgefrischt wird. Nun werden dafür noch Freiwillige gesucht, die die Kids dabei unterstützen.

Wenn die meisten Schüler*innen die letzten Ferienwochen noch in vollen Zügen genießen, bereiten sich viele Lerncafé-Kids schon intensiv auf das neue Schuljahr in einem der neun Lerncafés der Caritas Vorarlberg vor.

Die Lerncafés in Wolfurt, Lauterach, Lustenau, Dornbirn, Götzis, Rankweil, Feldkirch, Nenzing und Bludenz bieten über 300 Kindern und Jugendlichen im Alter von acht bis 14 Jahren, deren Eltern sie nicht ausreichend unterstützen können, ein attraktives Lernumfeld. „Hier wird aber nicht nur gelernt, sondern die Kindern werden auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert“, sagt Bea Bröll, Stellenleiterin der Lerncafés.  Und dass das Lerncafé-Konzept voll aufgeht, zeigt das Beispiel von Azra. „Seitdem ich regelmäßig Unterstützung im Lerncafé erhalte, haben sich meine Leistungen in den Fächern um mindestens eine Note verbessert. Jetzt macht mir die Schule wieder viel mehr Freude“, so die aufgeweckte Mittelschülerin.

Corona als Herausforderung

Die Motivation der Kids ist groß und in Kleingruppen fällt es den meisten auch gar nicht so schwer, sich zu konzentrieren und zu lernen. „Das zeigen die Erfahrungen der letzten Jahre sehr gut“, so Bea Bröll. „Die meisten Kids schaffen durch die Unterstützung der Lerncafés die gesteckten Ziele sehr gut. Doch heuer ist ein besonderes Schuljahr. Durch die Corona-bedingte achtwöchige Schulschließung sind besonders diese Kinder stark von Lernrückständen betroffen“, weiß Bea Bröll. „Wir möchten deshalb die beiden letzten Ferienwochen nutzen, um den Schulstoff des letzten Schuljahres zu wiederholen und Grundlagen zu festigen.“ 

Freiwillige willkommen

Um die Schüler*innen gut auf das neue Schuljahr vorzubereiten, sind für das Sommerprogramm und für das kommende Schuljahr in allen Lerncafés weitere freiwillige Lernhelfer*innen willkommen. „Wir freuen uns über jede Unterstützung – egal, ob junge Menschen, die bereit sind, einen Teil ihrer Sommerferien freiwillig tätig zu sein oder auch Freiwillige, die sich vorstellen können, das Lerncafé längerfristig zu unterstützen“, so Bea Bröll abschließend.

Kontakt:Lerncafés der Caritas in Wolfurt, Lauterach, Lustenau, Dornbirn, Götzis, Rankweil, Feldkirch, Nenzing und Bludenz
Bea Bröll, T 05522/200-4041, M 0676/88420-4041, E bea.broell@caritas.at, www.caritas-voarlberg.at/lerncafes

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Freiwillige für Lerncafé-Sommerbetreuung gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen