Freeride Profi Lorraine Huber ist neue Kooperationspartnerin von Lech Zürs am Arlberg

Tourismusdirektor Hermann Fercher mit Lorraine Huber
Tourismusdirektor Hermann Fercher mit Lorraine Huber ©Lech Zürs Touriusmus
Lorraine Huber gehört zu einer weltweit kleinen Anzahl an Skifahrerinnen, die den Sprung zum Profi im Freeride-Sport geschafft hat.

Zur Person:

Geburtsdatum: 13. März 1980
Heimatstadt: Lech am Arlberg
Home Spot: Arlberg
Lieblingsspot: Lech Zürs am Arlberg
Beruf: Pro-Freerider, staatl. gepr. Skilehrerin und Skiführerin
Sponsoren: KJUS, Lech Zürs, Kästle, Scott, Garmont
Web: lorrainehuber.com

 

Aufgewachsen in Lech am Arlberg, fuhr die leidenschaftliche Skifahrerin schon in frühen Jahren abseits der Pisten. Mit 23 schloss die Skilehrertochter die staatlich geprüfte Skiführerausbildung ab und gründete während den nächsten 4 Jahren das Freeride Center Sölden, wo sie als Skiführerin und Leiterin von Freeride Camps arbeitete. 2008 entschloss sie sich ganz dem Freeskiing nachzugehen.

Nun, 4 Jahre später, kann Lorraine auf 13 Podestplätze, unter anderem auch in der Freeride World Tour, sowie zwei Filmsegmente mit Warren Miller zurückblicken. Seit 2009 begann Lorraine sich ernsthaft den Freeride-Wettkämpfen zu widmen, und erreichte 2010 den 7. Gesamtplatz in der Freeride World Tour, die Weltmeisterschaft im Freeride-Sport. Um ihr großes Ziel eines Top-Ergebnisses bei der Freeride World Tour zu erreichen, trainiert Lorraine von Mai bis Dezember 20 Stunden pro Woche.

Ski Hintergrund:
In Lech am Arlberg aufgewachsen, bedeutete Skifahren für mich schon im Kindesalter „Geländefahren“. Mein einziger Kontakt zum Rennlauf war während der Ausbildung zum staatlichen Skilehrer. Es war ein guter Freund von mir, Martin „Mcfly“ Winkler, der 1998/1999 mir die Welt des Freeskiings zeigte. Weite, schnelle Schwünge fahren und über natürliche Hindernisse zu springen öffnete eine komplett neue Seite zum Skifahren für mich. Ich war total begeistert. 2004 gewann ich dann meinen ersten Big Mountain Contest, den Red Bull Snowthrill in Slovenien. Dieser Gewinn verhalf mir zu Sponsoren und photo shoots, und es hat sich alles von dort entwickelt.

Spirit of skiing:
Weit weg von den Liftschlangen und manchmal hektischen Pisten, sind die Berge ein sehr spiritueller Ort für mich. Vor allem in der Früh oder beim Sonnenuntergang da es so unglaublich still ist. Das physische Gefühl beim Skifahren – der Fluss im Schwung, wie die Umgebung an dich vorbei rast, die Schwerelosigkeit im Powder – ist einfach fantastisch und macht ganz einfach glücklich.

Der ultimative Tag in den Bergen:
Muss nicht unbedingt ein mega Powder-Tag sein! Es macht mir riesen Spaß, mit meinen Freunden eine Herausforderung zu suchen und mir diese zu stellen. Zum Beispiel eine technisch anspruchsvolle Line zu fahren oder ein bestimmtes Cliff zu springen.

Was geht durch deinen Kopf bevor du in extrem schwieriges Gelände einfährst?
Mein Fokus liegt auf bestimmten positiven Gefühlen und Gedanken, damit ich in der richtigen Verfassung bin um das Beste aus mir zu holen. Falls ich noch unsicher oder ängstlich bin, visualisiere ich meine Line erneut bis ich volles Vertrauen habe.

Was machst du im Sommer?
Ich bereite mich auf die Wintersaison vor. Das umfasst hartes Training (Kraft, Koordination, Rumpf, Ausdauer, Beweglichkeit) um den Körper bestmöglich von den hohen Belastungen und der hohen Verletzungsgefahr im Freeride-Sport zu schützen. Diesen Sommer werde ich außerdem nach Argentinien fahren um Skifahren zu können. Wir planen auch einige spannende Skitourenprojekte dort.

Sonstige Leidenschaften:
Klettern, Wellenreiten, Klavier, Didgeridoo, Fotografie, Reisen

ERFOLGE

2. Platz Freeride World Tour Röldal 2012
2. Platz Freeride World Qualifier Hochfügen 2012
3. Platz Freeride World Tour Fieberbrunn 2010
4. Platz Freeride World Tour Chamonix 2010
3. Platz Freeride World Qualifier Engadinsnow 2010
3. Platz Freeride World Qualifier Flaine 2010
7. Platz Overall Ranking Nissan Freeride World Tour 2010

Freeride World Qualifiers 2009
1. Platz New Zealand Freeride Series
1. Platz K2 Big Mountain Chill Series, NZ
1. Platz Black Diamond Big Mountain, NZ
1. Platz Export Gold Xtreme, NZ
3. Platz New Zealand Freeski Open
3. Platz Salomon Extreme Freeride Championships, USA
4. Platz Freeride de Chamonix, F

SKIFILME

Warren Miller Entertainment 2010
Arlberg segment in “Wintervention”
sweetshots 2010
European Girls Freeski Movie: AS WE ARE
Warren Miller Entertainment 2009
Norway segment in “Dynasty”
whatever films, Austria
Additional rider in “HIKE – A Freeride Project in the Austrian Alps” 2009
Kästle GmbH
2 segments in the Kästle Pro Team DVD 2009
FREILUFTDOKU, Austria
Main protagonist in „Free to be” 2008
Rage Films, USA
Bonus Greenland trip segment in “Corduroy” 2007
DOBE – The South Department, Austria
Main protagonist in “The Preparation” 2006

Pressekontakt:
Pia Herbst
Presse/ PR
Lech Zürs Tourismus GmbH
+43 (0) 5583 2161 229
pia.herbst@lech-zuers.at
www.lech-zuers.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Freeride Profi Lorraine Huber ist neue Kooperationspartnerin von Lech Zürs am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen