AA

Freche Hasen und verrückte Hühner in Satteins

Familien erlebten am Karsamstag einen tollen Osterspaziergang durch den Parcours
Osterspaziergang im Satteinser Parcours

Da staunten die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher nicht schlecht, als sie auf ihrem Weg durch den Satteinser Parcours immer wieder Hühnern und Hasen in Lebensgröße begegneten. Bei jeder Station durften die Kinder ein Geschenk mitnehmen, und so wurde der Osterspaziergang zu einer spannenden Tour durch den Wald. Durchgeführt wurde das Projekt von vom Parcours-Team gemeinsam mit dem Ausschuss „Kultur und Vereine“.

Dabei wurde Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Jedes Kind bekam eine Karotte, einen Apfel, ein Osterei, einen Zopfhasen und einen Fruchtsaft. „Bis auf den Fruchtsaft konnten wir auf Verpackungen verzichten“, erklärt Organisatorin und Plastikfrei-Expertin Corinna Amann und ergänzt lachend: „Am Schluss mussten wir allerdings mit ein paar Gummibärchen improvisieren, weil wir nicht mit einem solchen Ansturm gerechnet hatten“. Die Eltern fanden es toll, dass grundsätzlich keine Süßigkeiten verteilt wurden – und auch die Kinder beschwerten sich nicht über fehlende Schokolade.

Spendiert wurden die Geschenke von der Gemeinde Satteins. Über 100 Kindern gefiel die Idee, für die die Helferinnen und Helfer gerne ins Kostüm geschlüpft waren: Alfons Lins, Eberhard Erne, Herbert Dobler, Reinhard Mündle, Heike Montiperle und Corinna Amann freuten sich über die begeisterten Rückmeldungen von Groß und Klein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Freche Hasen und verrückte Hühner in Satteins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen