AA

Frauenleiche bei Neuer Donau angeschwemmt

Die ca. 25-jährige Frau asiatischer oder arabischer Herkunft ertrank ohne Fremdverschulden.

Die Leiche einer Frau ist heute Früh im Entlastungsgerinne bei der Brigittenauer Brücke gefunden worden.
Der Körper wurde unterhalb der Wasserrutsche angeschwemmt. Es handelt sich um eine Asiatin oder eine Araberin.

Laut der am Nachmittag durchgeführten Obduktion ist die Frau ertrunken. Die Leiche wies abgesehen von dem Hämatom keine Verletzungen auf, Fremdverschulden wird daher ausgeschlossen. Sie dürfte zwei Tage bis eine Woche im Wasser gelegen sein.

Die Frau war 30 bis 40 Jahre alt, 1,63 Meter groß, 63 Kilo schwer und hatte schulterlange schwarze Haare. Auffällig ist eine Blinddarmnarbe.

Ungewöhnlich war die Bekleidung der Toten. Sie trug unter anderem eine dunkelblaue Stoffjacke, ein kurzärmeliges schwarzes Kleid mit rot-gelb-grünem Blumenmuster, eine schwarze Glattlederhose, einen Rollkragenpullover, Leggings und ein grün-blau gemustertes Halstuch. Hinweise zur Klärung der Identität der Frau an das Sicherheitsbüro, Gruppe Jandl (01/313-46/36-110 DW) oder an den Journaldienst (36-072 DW).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Frauenleiche bei Neuer Donau angeschwemmt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.