Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frauen im Gespräch

hinten links nach rechts: Mag. Ruth Tschofen, Elisabeth Trippolt, Christine Bauer, Mag. Esther Schnetzer          vorne links nach rechts: Dagmar Braun, Renate Neve, Anita Dönz
hinten links nach rechts: Mag. Ruth Tschofen, Elisabeth Trippolt, Christine Bauer, Mag. Esther Schnetzer vorne links nach rechts: Dagmar Braun, Renate Neve, Anita Dönz ©VA

“Wir brauchen aktive Frauen in der Gemeindepolitik, in der Regionalentwicklung und in der EU. Damit wir in unserem Umfeld – Familie, Beruf oder Politik – das bewegen können, was wir bisher oft vermisst haben”, so Landesrätin Dr. Greti Schmid. Die Frauensprecherinnen des Frauennetzwerks Vorarlberg sind sehr engagiert. Sie bemühen sich, dass Frauen sich vernetzen, ihre gemeinsamen Ziele entdecken, Informationen bekommen und vor allem gemeinsam etwas bewegen können. Neben dem Frauennetzwerk Montafon sind in folgenden sieben Regionen weitere Netzwerkerinnen aktiv: Bregenzerwald, Hofsteig, Leiblachtal, Kummenberg, Vorderland, Walgau und Großes Walsertal.

Die Frauensprecherinnen haben einen öffentlichen Auftrag und sind Ansprechpartnerinnen für die Frauen in den Gemeinden. Die Frauenanliegen werden auf Gemeindeebene vertreten. Sie stehen im regelmäßigen Erfahrungsaustausch und Informationsaustausch. Die überparteiliche Funktion und die Zusammenarbeit aller politischer Parteien stärken den Zusammenhalt der Frauen unter sich. Das Frauennetzwerk-Vorarlberg ist ein Projekt des Frauenreferates der Vorarlberger Landesregierung. Es wurde im Herbst 2000 gegründet und ist derzeit mit 7 starken Frauen im Montafon vertreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Frauen im Gespräch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen