AA

Frauen haben aufgetrumpft

Doris Röser gelang ein lupenreiner "Hattrick", Bianca Dürr holte sich ihren 22. Staatsmeistertitel.

Auf Vorarlbergs Leichtathletinnen ist seit vielen Jahren Verlass bei nationalen Titelkämpfen. Bei den Staatsmeis­terschaften in Linz gab es vier erste Plätze und je einen zweiten und dritten für die VLV-Ladies. Doris Röser lieferte dabei einen makellose Statistik ab. Der 26-jährigen Lauteracherin gelang mit ihren Siegen über 100 m (11,77 Sek.), 200 m (23,82) und 400 m (53,89) der totale Triumph in den Laufdisziplinen. Über 400 m verbesserte Röser zudem ihrem eigenen VLV-Rekord. “Es ist natürlich ein super Gefühl, erstmals alle drei Disziplinen zu gewinnen. Es ist wirklich perfekt gelaufen und ich freue mit riesig, jetzt alle VLV-Rekorde von 60 bis 400 Meter zu besitzen”, betonte Röser. Die Mittelschulehrerin erhöhte in Linz ihre persönliche ÖM-Statistik auf zehn erste, sieben zweite und fünf dritte Plätze in der Frauenklasse.

33. Medaille für Dürr

Übertroffen in der Statistik wird die 26-jährige Röser aus Sicht des VLV aber noch von Bianca Dürr. Die 32-jährige Bregenzerin verbesserte beim Gewinn ihres elften Weitsprung-Titels ihre persönliche ÖM-Statistik auf 22 Goldene. “Was mich noch zusätzlich freut, ist die ansehnliche Weite von 6,21 Meter”, meinte Dürr. Mit der Silbermedaille im 200-m-Lauf stockte Dürr ihre persönliche Staatsmeisterstatistik auf 33 Medaillen (22/6/5) auf. Medaille Nummer sechs ging auf das Konto von Hochspringerin Chantal Felder. Sie wurde mit 1,71 Meter Dritte. Bei den Männern verfehlten Stefan Hämmerle und Florian Vogel (TS Jahn Lustenau) als Vierte eine Medaille nur knapp.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Frauen haben aufgetrumpft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen