Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frastanz vorbildlich und sanft mobil

Mobilitätsfest im Gemeindepark
Mobilitätsfest im Gemeindepark ©Henning Heilmann
Fast 93.000 Kilometer legten Radfahrer aus Frastanz insgesamt am diesjährigen Fahrradwettbewerb und an der schoolBiker-Aktion zurück – mehr als im Vorjahr. Bei schönem Wetter wurden am Samstag die fleißigsten Radfahrer aus Frastanz auf dem Mobilitätsfest gefeiert.
Frastanz aktiv für sanfte Mobilität

Im Gemeindepark begrüßten Mag. Rainer Hartmann (Mobilitätsausschuss) und Gerlinde Wiederin (Umweltausschuss) all jene, die an der Kindermeilenkampagne, an der School-Biker-Aktion oder am Fahrradwettbewerb teilgenommen haben.

Weniger Abgase, weniger Lärm, ein aktiver Beitrag zur eigenen Gesundheit und noch dazu eine wesentliche Geldersparnis: Das sind die Ergebnisse nach dem Abschluss der schoolBiker-Aktion und des Fahrradwettbewerbs. Heuer fuhren 139 Teilnehmer 92.959 Kilometer, das sind mehr Kilometer als im vergangenen Jahr trotz etwas weniger Teilnehmern.

 „Damit konnten über 11,5 Tonnen CO² eingespart werden“, freute sich Gerlinde Wiederin. An einem Stand informierte der Mobilitätsausschuss über das Straßen- und Wegekonzept der Marktgemeinde und nahm Anregungen entgegen. Aqua mühle informierte über Mobilitätsdienstleistungen wie dem e-bike-Verleih und dem Einkaufsservice und bot gratis E-Bike-Fahrten an. Der Obst- und Gartenbauverein informierte Groß und Klein übers Kraut einmachen.

Tolle Preise für fleißige Radler

Allen Teilnehmern am Fahrradwettbewerb winkten auf einer Tombola tolle Preise. Niklas Reisch freute sich über den Hauptpreis, eine Jahreskarte für Bus und Bahn. Lukas Innfeld gewann eine Familiensaisonkarte fürs Naturbad Untere Au. Den dritten Preis, einen von den E-Werken gesponserten Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro, gewann Marika Waldhart. Der vierte Preis, ein Gutschein über eine Autoinnenreinigung, fiel auf Lea Innfeld. Den fünften Preis, eine Kiste Frastanzer Radler, gewann Marlene Fleisch. Die glücklichen Gewinner und fleißigen Radler freuten sich sehr über die Preise.

Für musikalische Unterhaltung sorgten die Jungmusik des Musikvereins Frastanz sowie eine Gruppe Volksschüler, die mit Liedern wie „Straßenindianer“ die Gäste begeisterte.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Frastanz vorbildlich und sanft mobil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen