AA

Frastanz: Taschendieb bewusstlos geprügelt

Frastanz -  Für einen mutmaßlichen Dieb ist ein Beutezug in der Nacht auf Freitag an einem Imbissstand in Frastanz übel ausgegangen.

Der 49-Jährige wurde von zwei Gästen verfolgt, gestellt, verprügelt und bis auf die Unterhose ausgezogen. Eine Hundestreife der Polizei fand den Mann bewusstlos hinter einer Lagerhalle auf. Er musste ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert werden, informierte die Exekutive.

Der 49-Jährige stahl gegen 23.00 Uhr an einem Imbissstand Bargeld aus der Kellnergeldtasche. Die Betreiberin bemerkte den Diebstahl und forderte anwesende Gäste auf, den davonlaufenden Dieb aufzuhalten. Zwei Männer aus Feldkirch stoppten den 49-Jährigen und prügelten laut Zeugenaussagen auf ihn ein, bis er zu Boden fiel. Um ihm das Geld abzunehmen, zogen sie den Mann aus und ließen ihn liegen. Ein Zeuge informierte Polizei und Rettung, während der Verletzte sich sich davonmachte und offenbar hinter der nahe gelegenen Lagerhalle ohnmächtig wurde.

Der 49-Jährige wurde von der Polizei eine halbe Stunde später hinter der Halle entdeckt. Im Spital war der Mann dann ansprechbar. Die beiden Männer werden sich wegen Körperverletzung verantworten müssen. Die Gäste des Imbissstands machten zu dem Vorfall unterschiedliche Angaben, weshalb die Exekutive nach weiteren Zeugen sucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Frastanz: Taschendieb bewusstlos geprügelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen