Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frastanz lässt Jungbürger hochleben

Jungbürger und Gemeindeausschuss
Jungbürger und Gemeindeausschuss ©Marktgemeinde Frastanz
Die Marktgemeinde Frastanz lud am 06.09.2019 die Jahrgänge 1999 und 2000 zur Jungbürgerfeier ins Jugendhaus K9.

Der Gemeinde-Ausschuss für Jugend, Sport und Freizeit sowie das Organisationsteam freuten sich sehr über den gelungenen
Abend.
In einigen Vorarlberger Gemeinden werden keine Jungbürgerfeiern mehr veranstaltet. In Frastanz hat sich der Ausschuss für Jugend, Sport und Freizeit unter der Obfrau Michaela Gort das Ziel gesetzt, diese Veranstaltung jedes zweite Jahr durchzuführen. Um den Abend
ganz im Sinne der jungen Frastanzerinnen und Frastanzer zu gestalten, unterstützen Karoline Seidler, Natascha Walla, Janik Kokot, Teresa Gort, Lina Tschabrun und Sebastian Magnes den Ausschuss.

Zur Einstimmung auf den Abend wurden die jungen Erwachsenen mit einem Gläschen Sekt im Sitzungssaal des Rathauses empfangen. „Ich ermuntere euch Verantwortung zu übernehmen, denn Verantwortung ist eine Chance – nehmt sie wahr, denn man ist nicht nur für das verantwortlich was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut“,
ermunterte Michaela Gort die jungen Leute, sich für die Gesellschaft zu engagieren.
Anschließend folgte eine sehr kurzweilige und interessante Führung von Manfred Morscher durch die Highlights der Vorarlberger Museumswelt. Die Jungbürgerinnen und Jungbürger konnten sich einen Überblick über das vielfältige Angebot des Museums in Frastanz verschaffen und durften als erste Kino-Luft im neu errichteten Kinosaal schnuppern.

Den restlichen Abend feierten die 25 Jungbürgerinnen und Jungbürger, der Ausschuss und der fast komplette Gemeindevorstand samt Bürgermeister Walter Gohm im Jungendhaus K9 weiter. Die Gäste wurden von der Metzgerei Egger bestens verpflegt. Für Unterhaltung und viele Lacher sorgten das vom Ausschuss vorbereitete Überraschungsspiel und das
Frastanz-Quiz des Organisationsteams. Nach dem Programm ließen die Jungbürgerinnen und Jungbürger den Abend gemütlich ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Frastanz lässt Jungbürger hochleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen