Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frastanz engagiert für eine Welt ohne Hunger

Feierliche Spendenübergabe an das Hungerprojekt der Caritas Vorarlberg
Feierliche Spendenübergabe an das Hungerprojekt der Caritas Vorarlberg ©Henning Heilmann
Frastanz. (he) Die Pfarre Frastanz hat das Hungerprojekt der Caritas mit etlichen Projekten unterstützt und dabei eine stolze Summe gesammelt. 32.652,- Euro kommen Menschen in Äthiopien zugute. Die beträchtliche Spende wurde auf dem Tag der Weltkirche nach dem Gottesdienst symbolisch überreicht.
Aktiv gegen Hunger am Tag der Weltkirche

„Wir stehen momentan unter dem Eindruck vieler Menschen, die auf der Flucht sind. Viele verlassen auch Afrika, weil Not und Hunger groß sind. Es ist notwendig, Menschen auf der Flucht zu helfen. Notwendig aber ist es auch, Menschen vor Ort zu unterstützen, damit sie eine Zukunft in ihrer Heimat haben“, erklärte Pater Gottfried Wegleitner. Das Projekt „Frastanz für eine Zukunft ohne Hunger“ sei ein wertvoller Beitrag dazu.

Der Skandal des Hungers

Der Leiter der Auslandshilfe der Caritas Vorarlberg, Martin Hagleitner-Huber, erinnerte an Worte des Papst Franziskus: Der Skandal des Hungers dürfe im 21. Jahrhundert nicht länger fortgeschrieben werden. „Rasche Hilfe tut not“, so Hagleitner. Kinder der Volksschule bildeten einen symbolischen Kreis um den Globus gegen den Hunger.

Vielfältiges Engagement

Pfarrer Gottfried Wegleitner und Pfarrgemeinderätin Brigitte Scherrer überreichten  Hagleitner-Huber nach der Festmesse am Tor zur Pfarrkirche einen großzügigen Scheck für das  Hungerprojekt der Caritas. 32.652 Euro wurde im Rahmen des Projekts „Frastanz für eine Zukunft ohne Hunger“ gesammelt. „In eineinhalb Jahren seit der Startveranstaltung hatten wir fünf Verkaufsstände in der Kirche, zweimal Osterbasar, ebenso waren wir auf dem Herbstmarkt und bei Advent im Park, im Weltladen und im Kindergarten“, fast Scherrer das eifrige Engagement gegen den Hunger zusammen. Auch der Friedensweg zu Kapelle Maria Ebene wurde zum Thema Hunger gestaltet. Ebenso wurden in der Langen Nacht der Kirche Vorträge zur Dritten Welt präsentiert.

Säule gegen den Hunger

Im Anschluss wurde auf dem Kirchplatz auf spektakuläre Weise die neue „Säule gegen den Hunger“ enthüllt, deren Idee zum größten Teil von Walter Matt umgesetzt wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Frastanz engagiert für eine Welt ohne Hunger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen