Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fraschtner Bühne präsentiert ihr neuestes Lustspiel

Silvana Marte-Bastiani ist schon seit vielen Jahren bei der Fraschtner Bühne mit dabei. Im aktuellen Stück mimt sie die nervige Nachbarin Brunhilde.
Silvana Marte-Bastiani ist schon seit vielen Jahren bei der Fraschtner Bühne mit dabei. Im aktuellen Stück mimt sie die nervige Nachbarin Brunhilde. ©BK
Frastanz. (BK) Die Bauernkomödie "Alles bestens geregelt!", ein Dreiakter von Bernd Gombold, präsentierten die Laienschauspieler der Fraschtner Bühne im Adalbert-Welte-Saal.
Alles bestens geregelt - oder doch nicht?

Als besonderen Gast unter den zahlreich erschienenen Premierengästen wurde das Gemeindeoberhaupt Bgm. Eugen Gabriel begrüßt: “Wir wissen, dass er viele wichtige Termine hat, aber er kommt auch zu uns, damit er auch einmal einen lustigen Abend verbringen kann.” Zusammen mit seiner Gattin Hildegard schloss er sich der einen oder anderen Lachsalve seitens des Publikums an.

Alfons Marte brilliert im aktuellen Theaterstreich in der passenden Rolle des “Opa Anton”, der von seiner Schwiegertochter Rosi (gespielt von Monika Gabriel-Wallner) und deren Schwester Klara (Sabine Bertschler) liebevoll gepflegt wird (auch wenn Opa Anton dies etwas anders sieht). Die Witwe Rosi möchte mit der Beherbergung von Feriengästen etwas dazu verdienen, doch der alte Schwiegervater macht ihr ständig einen Strich durch die Rechnung. Für regen Beifall sorgte auch Silvana Marte-Bastiani, welche die knausrige Nachbarin Brunhilde überzeugend spielt. In weiteren Rollen sind Monika Seyr-Gabriel (als Postbotin Lisa), Erich Ender (als Dr. Reinhard Kümmerlich), Simon Neuhauser (als Schriftsteller Hajo Hassmann), Corinna Marte (Hajos heimliche Geliebte Sonja) und Josef Beck (als Altlediger Gustav) zu sehen. Letzterer führt zusammen mit Silvana Marte-Bastiani auch die Regie.

Die Fraschtner Bühne beschert mit dem neuen Stück ihren Gästen wieder vergnügte Stunden, beeindruckt mit einem sehr ansprechenden Bühnenbild, das sich durch die Liebe zum Detail auszeichnet und spielt einen Monat lang einen regelrechten Theatermarathon.

Weitere Spieltermine: 5. 3. um 20 Uhr, 6. 3. um 17 Uhr, 12. 3. um 20 Uhr, 13. 3. um 17 Uhr, 19. 3. um 20 Uhr und 20. 3. um 17 Uhr. Kartenhotline: 0664/8715311 bzw. unter www.fraschtner-buehne.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Fraschtner Bühne präsentiert ihr neuestes Lustspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen